Hamilton setzt Mercedes unter Druck

19.12.2012 | 16:50
Lewis Hamilton Lewis Hamilton erwartet für die kommende Saison einen starken Silberpfeil.

Das Mercedes-Team wird wegen Lewis Hamilton wohl ein paar Sonderschichten schieben müssen. "Der Wechsel von Lewis ist sehr aufregend, aber setzt das Team auch unter Druck, denn Ross Brawn hat ihm ein sehr gutes Auto versprochen", verriet Mercedes-Geschäftsführer Nick Fry bei 'motorsport-magazin.com'.

- Anzeige -

Fry sieht Hamilton unter den besten Fahrer im Feld: "Wenn man Lewis auch nicht das beste Material zur Verfügung stellt, kann er immer noch Rennen gewinnen. Da befindet er sich auf einer Stufe mit Fernando Alonso", so Fry.

Die fahrerischen Qualitäten von Weltmeister Sebastian Vettel seien hingegen nicht sicher einzuschätzbar: "Seb gehört vielleicht auch in diese Gruppe, aber bisher saß er immer im besten Auto und muss meiner Ansicht nach erst beweisen, dass er auch mit einem nicht so guten Auto gewinnen kann." Um den Titel zu holen, brauche man neben dem besten Fahrer auch "die beste Technologie, das beste Teamwork und das beste Management", analysierte Fry.

Bildquelle: Getty Images/Bongarts

WM-Stand 2016

Ganzer WM-Stand
Platz Fahrer Team Land Punkte A B S S C C C B R S H H C A M S S C A A Y
1 GER N. Rosberg MER GER 100 25 25 25 25 - - - - - - - - - - - - - - - - -
2 GBR L. Hamilton MER GBR 57 18 15 6 18 - - - - - - - - - - - - - - - - -
3 FIN K. Räikkönen FER FIN 43 A 18 10 15 - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ganzer WM-Stand