MO - FR | 19:40

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

GZSZ: Maria Wedig kommt als Neuzugang Nina Ahrens in den Kiez

Maria Wedig ist GZSZs Neue
Maria Wedig ist GZSZs Neue Das ist die Rolle des frühere AWZ-Stars 00:00:14
00:00 | 00:00:14

Maria Wedig ist das neue Gesicht bei GZSZ

Ein neues Gesicht im GZSZ-Kiez: Maria Wedig spielt Nina Ahrens. Serienfans kommt Marias Gesicht sicher bekannt vor, sie spielte vorher bei "Alles was zählt" mit.

- Anzeige -

Wie tickt Marias Rolle?

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird Maria Wedig ab Mai 2017 als "Nina Ahrens" vor der Kamera stehen. Im Sommer können die GZSZ-Fans sie dann im Fernsehen sehen. Maria erklärt: "Nina Ahrens kommt aus Frankfurt. Grund des Umzugs ist eine berufliche Veränderung. Nina dockt erstmal bei Katrin und ihrer Firma KFI an." Auf die Gemeinsamkeiten zwischen ihr und ihrer Rolle angesprochen, verrät Maria, dass sie beide an die große Liebe glauben: "Nina vergisst sich darüber aber oft selbst, ihr Wohl und ihre Gefühle lässt sie völlig außer Acht. Das trägt leider nicht unbedingt zu der Harmonie und Liebe bei, die sie sich wünscht. Kompromisse müssen in jeder Beziehung gefunden werden, aber nicht um jeden Preis." Das klingt nach großen Gefühlen demnächst bei GZSZ. Und genau diese wünscht sich Maria auch: "Ich freue mich sehr, ein Teil des großen Ganzen zu werden und wünsche mir für meine Rolle spannende und emotionale Geschichten, die den Zuschauer berühren. 


Maria hat bereits Erfahrungen, was tägliche Serien angeht: "Meine erste längerfristige Rolle habe ich als Juli von Altenburg bei "Alles was zählt" gespielt." Nun freut sie sich auf ihre neuen Kollegen und Kolleginnen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und wünscht sich einen "fröhlichen Start in einem sehr herzlichen Team mit vielen vertrauten Gesichtern." Wir sind uns sicher, dass das GZSZ-Team und die Fans Maria mit offenen Armen empfangen werden und freuen uns auf sie. 


Alle GZSZ-Videos

00:00 | 01:27

GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi zeichnet die Gewinner aus

Preisverleihung für die Aktion "Be smart - Don't start"