MO - FR | 19:40

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

GZSZ-Backstage: Eric Stehfest kann Chris' Seelenqualen nachvollziehen

Zurück in düstere Zeiten
Zurück in düstere Zeiten Eric kennt Chris' Seelenqualen 00:03:41
00:00 | 00:03:41

Diese Dreharbeiten verlangen Eric Stehfest einiges ab

Chris durchlebt düstere Zeiten. Der freiheitsliebende Anarchist wacht plötzlich in einer Psychiatrie auf. Niemand glaubt ihm mehr. Alle halten ihn für psychisch krank und pumpen ihn mit Tabletten voll. Er kann sich kaum noch auf den Beinen halten, doch er lässt sich nicht unterkriegen. GZSZ-Star Eric Stehfest, der Chris spielt, hat solche finsteren Tage am eigenen Leib erlebt. Wie fühlt es sich für ihn an, diese Rolle zu spielen?  

- Anzeige -

Eric Stehfest blickt auf eigene düstere Zeiten zurück

"Ich selber habe mich ja freiwillig eingewiesen. Chris Lehmann wurde gezwungenermaßen eingewiesen", erklärt Eric Stehfest. Der GZSZ-Star war Crystal Meth abhängig und suchte selbst eine Psychiatrie auf, weil er Hilfe brauchte. Chris hingegen wird von seinem Bruder Felix und Jo Gerner in der Klinik schachmatt gesetzt, obwohl er gesund ist. Chris wird immer verzweifelter. Er hat Angst in der Klinik vor die Hunde zu gehen. Seine Sorgen sind nicht unberechtigt, schließlich hat sein Bruder viel zu verlieren, wenn seine miesen Machenschaften ans Licht kommen. So übernimmt Felix die Vormundschaft und lässt Chris von der Außenwelt abriegeln. "Er versucht verzweifelt, einen Weg nach draußen zu finden", erzählt GZSZ-Star Eric Stehfest. Seine Tabletten verschmäht er, denn sie lassen ihn müde und wirr werden.

Die Dreharbeiten führen Eric Stehfest in seine eigene, düstere Vergangenheit zurück. Als Chris von den Pflegern ans Bett gefesselt wird, da erinnert er sich an Szenen aus seinem eigenen Klinikaufenthalt. Eric Stehfest sieht die Bilder genau vor sich, er hört die Schreie von damals. Was genau hat der GZSZ-Star damals erlebt?

Alle GZSZ-Videos

00:00 | 01:27

GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi zeichnet die Gewinner aus

Preisverleihung für die Aktion "Be smart - Don't start"