Foxx nimmt Tarantino in Schutz

29.12.2012 | 16:05

- Anzeige -

Nachdem Regisseur Spike Lee den neuesten Streifen von Quentin Tarantino dafür kritisiert hatte, die Sklaverei zu verharmlosen, nahm Schauspieler Jamie Foxx den Filmemacher jetzt in Schutz. "Wenn du etwas von einem Film lernen möchtest, schau dir einen Dokumentarfilm an", so Foxx gegenüber der 'Los Angeles Times'.

In dem Film 'Django Unchained' will sich der ehemalige Sklave Django (Jamie Foxx) an seinem Sklavenhalter rächen.

00:00 | 02:01

"Unter uns"-Folge vom 24.05.2016

Es gibt etwas, das Ute über diesen Herrn nicht weiß