AB 04.01. | MI & SA | 20:15

Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Hochzeit: Pietro Lombardi und Sarah Engels am glücklichsten Tag ihres Lebens

Pietro möchte Sarah etwas zum zweiten Jahrestag schenken

Sie sind das Traumpaar der achten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“: Die DSDS-Zweitplatzierte Sarah Engels und Superstar 2011 Pietro Lombardi. Nach wochenlangen Vorbereitungen geben sich die beiden Verliebten endlich das Ja-Wort. Kurz vor ihrer Hochzeit gibt es für das DSDS-Traumpaar noch einen Grund zum Feiern: Es ist ihr zweiter Jahrestag. Und Pietro will seiner Sarah etwas schenken. Das ist aber schwieriger als gedacht. Außerdem gehen die Hochzeitsvorbereitungen in die Endphase und das Traumpaar ist ganz schön aufgeregt.

- Anzeige -

Vor der Hochzeit möchte das Traumpaar der achten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ seinen zweiten Jahrestag feiern. Superstar 2011 Pietro Lombardi will seiner Sarah etwas schenken. Doch was schenkt man nur jemanden, der schon fast alles hat? Und wie Männer nun mal so sind, glaubt auch Pietro, dass sich Sarah bloß weil sie schon ein bis zwei Dessous im Schrank hat, nicht über noch mehr davon freuen kann. Doch so wirklich scheint der DSDS-Gewinner nicht fündig zu werden. Nach einer Exkursion durch die Schmuck-Abteilung, versucht er es mit Parfum. Doch das erste ist noch nicht richtig. Es ist ihm noch nicht fruchtig genug. Nach weiteren Duftproben hat er endlich das richtige gefunden: „Noch ein bisschen stärker vom Duft her. Das ist auf jeden Fall besser.“

Die DSDS-Zweitplatzierte 2011 Sarah Engels hingegen testet für ihren großen Tag ein paar Probefrisuren aus. „Also eigentlich mache ich mich nur für Pietro hübsch. Ich habe Angst, dass ich ihn nicht umhaue“, gesteht sie. DSDS-Gewinner 2011 Pietro Lombardi sieht die Vorbereitungen allerdings gelassen: „Bei so einer Hochzeit wird nie alles perfekt laufen. Fehler können passieren wie an jedem anderen Tag.“

DSDS-Gewinner Pietro Lombardi: „Der schönste Moment meines Lebens“

Für das Traumpaar der achten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ ist der große Tag gekommen. Sie werden standesamtlich heiraten. DSDS-Gewinner 2011 Pietro Lombardi blickt noch einmal zurück und erzählt vom Kennenlernen auf den Malediven: „Sie stand vor mir und ich wusste genau, welches Lied sie bekommt und da habe ich sie angesprochen. Sarah hat gesagt: „Wenn du richtig liegst, dann heirate ich dich“. Ich habe gesagt, dass es ein Whitney Houston Song wird.“ Und das hat gestimmt. Auch die DSDS-Zweite blickt auf die Anfänge ihrer Beziehung zurück: „Also am Anfang, wenn man sich kennen lernt, ist man verliebt. Pietro hat am Anfang auch noch den Macho gespielt, aber so ist er gar nicht. Es hat sich für mich richtig angefühlt.“ In ihren Träumen hat sich Sarah den großen Tag schon ausgemalt: „Bei meiner Hochzeit möchte ich halt aussehen wie eine kleine Prinzessin. Man soll einfach sehen, dass ich glücklich bin.“

Vor der Hochzeit hat Sarah sogar das Unterschreiben geübt. „Ich weiß nicht, wie ich unterschreiben soll. Ich möchte eine haben wie du.“ Pietro nutzt die Gelegenheit, um Sarah noch zu necken: „Wenn die Unterschrift nicht gut wird, ist das nicht gut.“ Dabei plagen Sarah ohnehin schon ein paar Alpträume: „Es gibt ja irgendwie diese Träume: Man fällt hin und kann nicht mehr aufstehen. Für eine Frau ist das noch was ganz anderes.“

Doch dann ist der Moment für das DSDS-Traumpaar gekommen. „Ich habe mir immer gewünscht früh zu heiraten, weil ich auch immer früh Kinder kriegen wollte.“ Und Pietro? Der fragt in gewohnter Manier erst einmal, ob er die Braut endlich küssen darf. Natürlich darf er das, was er auch prompt macht. Die DSDS-Zweite Sarah ist überglücklich. „Es wird gute und schlechte Zeiten geben und in jeder Zeit wird Pietro hinter mir stehen und mich nicht enttäuschen.“ „Also für mich war es der schönste Moment meines Lebens. Ich liebe diese Frau über alles.“ Ein schöneres Liebesgeständnis hätte Pietro dagegen seiner Sarah nicht machen können.

00:00 | 01:01

DSDS - Die neue Staffel ab dem 04. Januar 2017

Dieter Bohlen: "Wir sind wieder da"