DSDS 2017: Aus in der zweiten Liveshow für Ivanildo Kembel, Armando Sarowny und Ruben Mateo

Aus für Armando, Ivanildo und Ruben
Aus für Armando, Ivanildo und Ruben DSDS 2017: Die 2. Mottoshow 00:01:35
00:00 | 00:01:35

Nach der zweiten Mottoshow ist für drei Jungs Schluss

Da waren es nur noch acht Kandidaten. Die Top-11-Kandidaten von DSDS 2017 singen in der zweiten Mottoshow ihre "Lieblingssongs". Am Ende platzt der Superstar-Traum gleich für drei Jungs: Ivanildo Kembel, Ruben Mateo und Armando Sarowny müssen sich von der großen Bühne verabschieden. Sie können die Zuschauer nicht von sich überzeugen und bekommen zu wenig Anrufe und scheiden damit bei "Deutschland sucht den Superstar" leider aus.

- Anzeige -

Ihre "Lieblingssongs" haben ihnen nicht geholfen

"Mein Lieblingssong" heißt das Motto der zweiten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar". Für DSDS-Kandidat Ivanildo Kembel ist das "Signed, Sealed, Delivered I'm Yours" von Stevie Wonder. Poptitan Dieter Bohlen findet, dass bei Ivanildo "jeder Ton ein Treffer" sei und auch die übrigen DSDS-Juroren sind von seiner Soulstimme begeistert. Doch bei den Zuschauern kommt der DSDS-Kandidat nicht gut weg – sie wählen ihn raus. Der DSDS-Kandidat ist nach seinem Aus enttäuscht, dennoch ist er mit sich "ganz zufrieden" und seiner Performance. Der Niederländer hat "Spaß gehabt" und freut sich über die Dinge und Erfahrungen, die er bei DSDS sammeln konnte.

DSDS-Kandidat Ruben Mateo möchte mit "So Sick" von Ne-Yo beweisen, dass er ordentlich Soul in der Stimme hat. Doch das gelingt ihm nur bedingt: Die DSDS-Jury findet die Performance etwas "schwach". Das sehen die Zuschauer ähnlich, weshalb Ruben die DSDS-Bühne nach der zweiten Liveshow verlassen muss.Nach seinem Aus ist Ruben zwar "natürlich enttäuscht", dennoch freut er sich auf die Tour mit den anderen Kandidaten. "Dann sehen wir uns wieder und ich freue mich."

Mit "Let Me Entertain You" von Robbie Williams will Armando Sarowny punkten. Neben einer atemberaubenden Bühnenshow kann der DSDS-Kandidat bei der Jury auch mit seiner Stimme punkten. "Du bist bei der Nummer echt nicht abgestunken", findet Dieter Bohlen. Für die Zuschauer hat das allerdings trotzdem nicht gereicht. Für Armando ist nach der zweiten Liveshow Schluss.

Für diese Kandidaten geht die Superstar-Reise weiter

Die Top-8-Kanidaten von DSDS 2017
Die DSDS-Kandidaten Sandro Brehorst, Alphonso Williams, Chanelle Wyrsch, Monique Simon, Duygu Goenel, Alexander Jahnke, Maria Voskania und Noah Schärer singen auch in der dritten Liveshow am 22. April. © RTL, Stefan Gregorowius

Für die zweite Mottoshow hat Maria Voskania sich einen richtigen Klassiker ausgesucht: "Ich bin wie du" von Marianne Rosenberg. Mit ihrem engelsgleichen Auftritt haut die DSDS-Kandidatin nicht nur Juror H.P. Baxxter vom Hocker, sondern sorgt auch bei den Jury-Damen Shirin David und Michelle für "Gänsehaut". Nur Chefjuror Dieter Bohlen hat Marias Performance "nicht berührt".

Überzeugen möchte auch das 16-jährige DSDS-Küken Noah Schärer. Mit "I Need A Dollar" von Aloe Blacc liefert er eine lässige Performance ab, die der Jury "ziemlich gut" gefällt.

"Radioactive" von Imagine Dragons ist für DSDS-Kandidat Sandro Brehorst ein absoluter Lieblingssong. Obwohl er bei seinem Auftritt alles gibt, kann Sandro nicht überzeugen. Die DSDS-Jury nimmt ihm die rockige Nummer einfach nicht ab. Die Zuschauer kann Sandro aber trotzdem für sich begeistern.

Für volle Schlagerpower sorgt in der zweiten DSDS-Mottoshow Chanelle Wyrsch. Die 20-Jährige gibt bei "Ich sterb für dich" von Vanessa Mai einfach alles. Doch die DSDS-Jury vermisst ein bisschen den "Druck" in Chanelles Stimme. Das sehen die Zuschauer jedoch anders und wählen das Schlagersternchen in die nächste Runde.

Alphonso Williams bekommt Standing Ovations

Auf viel Gefühl gepaart mit einer großen Stimme setzt DSDS-Kandidatin Monique Simon. Mit "Make You Feel My Love" von Adele klappt das auch vor der DSDS-Jury. Für H.P. Baxxter ist die Performance einfach nur "Wahnsinn" und von Michelle gibt es sogar ein noch größeres Lob. Denn für den Schlagerstar ist Monique "die geilste Sängerin" bei DSDS 2017. Obwohl Chefjuror Dieter Bohlen gerne noch mehr Gefühle gesehen hätte, sind die Zuschauer mit Monique zufrieden.

Dank einer Wildcard hat es Alphonso Williams doch noch in die Liveshows geschafft. Bei seinem Comeback singt er "Car Wash" von Rose Royce und wird von Jury und Publikum mit Standing Ovations belohnt. "Du bist das Herz von DSDS!" freut sich Jurorin über die Rückkehr des DSDS-Kandidaten. Das finden auch die DSDS-Zuschauer und wählen Alphonso direkt in die nächste Mottoshow.

Motown Feeling mit Mr. Bling Bling Alphonso
Motown Feeling mit Mr. Bling Bling Alphonso DSDS 2017: Die 2. Mottoshow 00:05:41
00:00 | 00:05:41

Alexander Jahnke begeistert mit perfekter Songauswahl

In Feierlaune präsentiert DSDS-Kandidatin Duygu Goenel "Let's Get Loud" von Jennifer Lopez. Während der Party-Song für Michelle, H.P. Baxxter und Shirin David "auf den Punkt ist", hätte Dieter Bohlen lieber eine Ballade von Duygu gehört. Den Zuschauern gefällt's: Für Duygu geht es direkt in die dritte Liveshow.

Als letzter DSDS-Kandidat performt Alexander Jahnke seinen Lieblingssong – und das ist "Gewinner" von Clueso. Dass er damit auf der Gewinner-Spur ist, sagt auch die Jury. "Das hat gepasst wie die Faust aufs Auge", sagt Dieter Bohlen zu der Songauswahl. Auch die DSDS-Zuschauer sind mit dem Auftritt zufrieden und wählen Alexander eine Runde weiter.

Egal ob Rockstar oder Schlagerprinzessin

DSDS 2018 will dich!