DSDS 2016: Prince Damien wird von Michelle mit der Goldenen CD direkt nach Jamaika geschickt

Prince Damien bekommt von Michelle die Goldene CD
Prince Damien bekommt von Michelle die Goldene CD DSDS 2016: Zweite Castingshow 00:08:42
00:00 | 00:08:42

DSDS-Kandidat Prince Damien zieht direkt in den Recall auf Jamaika ein

Sie suchen den nächsten Superstar! In der zweiten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 sind Dieter Bohlen, Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter ihrem Ziel schon einen Schritt näher. Denn als im Casting DSDS-Kandidat Prince Damien vor die Jury tritt, erkennen alle vier Juroren sofort: Hier steht ein besonderer Kandidat vor ihnen. Schon mit seinem Styling fällt er auf: Mit dem Irokesen-Haarschnitt und den angeklebten Nieten-Piercings über der Augenbraue ist Prince Damien ein absoluter Hingucker. Als er dann singt, gibt es bei der Jury kein Halten mehr. Alle vier DSDS-Juroren sind begeistert. Schlagersängerin Michelle übergibt Prince Damien sogar ihre Goldene CD und schickt ihn damit direkt in den Recall auf Jamaika.

DSDS-Kandidat Prince Damien zieht direkt in den Recall auf Jamaika ein
Mit der Goldenen CD von Michelle hat DSDS-Kandidat Prince Damien sein Recall-Ticket sicher.

Gut gelaunt kommt Prince Damien zum Casting von "Deutschland sucht den Superstar" 2016. Er ist mit Kumpel Eduardo aus München angereist. "Hi, ich bin Prince Damien. Aber ich habe vier Vornamen. Mein Dad ist Bayer, meine Mum ist aus Südafrika", erzählt der quirlige DSDS-Kandidat. Als Juryjoker wählt er Dieter Bohlen. Doch zunächst will H.P. Baxxter mehr zum Augenbrauen-Piercing von Prince Damien. "Ich wollte mir so geile Piercings machen. Aber dann habe ich gedacht, wenn etwas schief geht, hast du da Löcher drin. Also habe ich sie nur angeklebt und ziehe sie auf, wenn ich Bock dazu habe", erzählt Prince Damien. Dieter Bohlen ahnt sofort Böses: "Morgen kommt H.P. an und hat so ein Piercing …" Dann hat er noch eine Frage: "Du und Eduardo, seid ihr zusammen?" Nachdem klargestellt ist, dass beide nur Kumpels und auf musikalischer Ebene ein Duo sind, kann es endlich losgehen.

DSDS-Kandidat Prince Damien hat sich für eine Eigenkomposition mit dem Titel "Easy Breezy" entschieden – a cappella und nur von Kumpel Eduard auf der Gitarre begleitet. Die Jury ist von dem Gute-Laune-Song sofort angetan, doch dann stoppt Dieter Bohlen den Auftritt plötzlich: "Du kannst dich bestimmt mega bewegen. Du musst was zeigen. Ich will dich tanzen sehen!" Nach dieser Aufforderung legt Prince Damien los – und zeigt mit "Valerie" von Amy Winehouse, wie entertaining er sein kann. Die Jury ist schon nach wenigen Tönen hellauf begeistert. "Prince, du bist ein Hauptgewinn", lobt Dieter Bohlen. Der DSDS-Kandidat kann gar nicht glauben, was er da hört: "Im Ernst?" Der Poptitan ist aber noch nicht fertig: "Du bist einzigartig hoch hundert. Du bist mega. Ich finde dich super interessant, tolles Gefühl, tolle Stimme, du kannst dich bewegen … und ich glaube, dass du in diesem Wettbewerb weit kommen kannst."

Auch für Michelle hat Prince Damien "die Erlösung" gebracht – und deshalb überreicht die Jurorin ihm ihre Goldene CD. Damit geht es für DSDS-Kandidat Prince Damien direkt in den Recall auf Jamaika - für Kumpel Eduard ist allerdings Schluss. "Oh mein Gott. Danke. Danke! Das ist sooo cool", freut sich Prince Damien. Zur Erinnerung gibt's noch ein Selfie mit der Jury – damit der mega Castingauftritt bei DSDS nie mehr in Vergessenheit gerät.

Erotikmodel Anne will mit Volumen überzeugen

Weit schaffen will es auch die selbsternannte "Überraschungstüte" und DSDS-Kandidatin Karin Voigt. Bei DSDS will sie musikalisch mit "Say Something" von A Great Big World und Christina Aguilera überzeugen. "Ich fand's super. Wirklich gefühlvoll, sodass man gebannt zugehört hat", lobt H.P. Baxxter. Vanessa Mai gefallen besonders Karins leise Töne und Michelle "würde sogar Karins CD kaufen". Mit einem weiteren "Ja" von Dieter Bohlen ergattert Karin Vogt den DSDS-Recallzettel.

"Ich bin einzigartig. Ich habe auf jeden Fall gute Voraussetzungen", kündigt Francesco "Cesco" Kiesewetter seinen DSDS-Auftritt selbstbewusst an. Mit viel Wortwitz, Charme und einem Hauch Arroganz rappt der 19-Jährige mit seiner Eigenkomposition "Pretty Motherfucker" los und hat die Jury schnell auf seiner Seite. "Geile Nummer", lobt Dieter Bohlen, "dein Sound ist gut, deine Stimme klingt gut und deine Raps sind oberste Sahne." Mit vier "Ja"-Stimmen der Jury kommt DSDS-Kandidat Francesco Kieswetter eine Runde weiter.

DSDS-Kandidatin Laura van den Elzen liebt Rockröhren wie Bonnie Tyler und Tina Turner. Und wie die Powerfrauen legt auch die 18-jährige Niederländerin mit "Total Eclipse Of The Heart" von Bonnie Tyler los. "Mit jedem Atemzug hast du das kopiert. Eigentlich suchen wir Leute, die eigene Personality haben. So hat das alles keinen Sinn", findet Dieter Bohlen. H.P. Baxxter dagegen hat "Gefühl, Energie und Power" gehört und gibt Laura sein "Ja", genauso wie Vanessa Mai und Michelle: "Du hast eine sehr reife Stimme. Du wirkst überhaupt nicht wie eine 18-Jährige." Dieter Bohlen gibt Laura van den Elzen am Ende ein "Ja", rät aber: "Du musst deinen eigenen Weg und deine Eigenheit finden."

Extra aus der Schweiz zum DSDS-Casting angereist ist Alain Boog. Der 31-Jährige Berufsmusiker will mit einer energiegeladenen Klavierperformance zu "Great Balls Of Fire" von Jerry Lee Lewis überzeugen. Und tatsächlich kann Alain Boog mit seiner Performance glänzen. Auch seine Version von Lionel Richies "Easy" singt er mit viel Esprit. "Du bist ein Vollblutmusiker, spielst sehr gut Klavier, aber mir ist die Stimme zu dünn", urteilt H.P. Baxxter. Vanessa Mai dagegen ist überzeugt: "Von mir bekommst du ein 'Ja'." Auch Michelle und Dieter Bohlen sind von Alain begeistert – somit ergattert er den Recall-Zettel.

Weniger erfolgreich läuft es dagegen für die DSDS-Kandidatin Anne Perlick. Das 25-Jährige Erotikmodel mit dem unechten "Vorderbau und Hinterbau" kann die Jury nicht überzeugen. Die DSDS-Kandidaten Mehmet Bilgin und Maximilian Peters scheitern vor der DSDS-Jury ebenso wie die 46-jährige Aytül Aksen. DSDS-Kandidat Marco Teichmann scheidet nach seinem Auftritt beim DSDS-Casting ebenfalls aus.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.