DSDS 2016: Kandidat Walter "Voldo" Zauner überzeugt mit dem Marilyn-Manson -Song "Tainted Love"

Kandidat Walter 'Voldo' überzeugt mit "Tainted Love"
Kandidat Walter 'Voldo' überzeugt mit "Tainted Love" DSDS 2016: Siebte Castingshow 00:07:00
00:00 | 00:07:00

Dieter Bohlen: "Du bist eine Lichtgestalt"

Der 28-jährige DSDS-Kandidat Walter "Voldo" Zauner tritt in der siebten Castingshow von DSDS 2016 mit dem Song "Tainted Love" von Marilyn Manson vor die Jury. Als "Boy in Drag" und mit seinem auffälligen Outfit sorgt er vor allem bei H.P. Baxxter für Erstaunen. Mit drei "Ja"-Stimmen von Michelle, Vanessa Mai und Dieter Bohlen geht es für DSDS-Kandidat Voldo schließlich aber in den Recall und der Poptitan findet: "Du bist eine Lichtgestalt."

DSDS 2016: Kandidat Walter "Voldo" Zauner überzeugt mit dem Marilyn-Manson -Song "Tainted Love"
© RTL / Stefan Gregorowius

Paradiesvogel und DSDS-Kandidat Walter Zauner alias Voldo, bezeichnet sich selbst als "Boy in Drag" und "androgynes Wesen". In der Vergangenheit trat er auch schon als Drag-Queen auf, allerdings sei das nicht mehr das Richtige für ihn. Als großer Dieter Bohlen-Fan ist dem DSDS-Kandidaten sein Urteil besonders wichtig, immerhin würde er sich für den Poptitan sogar abschminken. Als er vor die DSDS-Jury tritt, zieht Dieter Bohlen direkt den "Conchita Wurst"-Vergleich. Doch obwohl Voldo der Künstlerin dankbar ist, für den Weg, den sie geebnet hat, möchte er eigentlich lieber nicht mit ihr verglichen werden. Ob sein Auftritt zu "Tainted Love" von Marilyn Manson die Jury trotzdem umhaut?

Michelle gefällt das "absolut Schrille" an DSDS-Kandidat Voldo

Für DSDS-Juror H.P. Baxxter ist die Performance von Kandidat Walter "Voldo" Zauner nicht stimmig genug: "Für mich ist der Gesang Punk, dann passt der Kopf nicht zum Rest. Mir ist das alles too much. Stimmlich fand ich es zu langweilig." Deshalb gibt es von dem Scooter-Frontmann ein "Nein". "Ich mag dich trotzdem", nimmt DSDS-Kandidat Voldo es locker. Schlagerstar Michelle findet "Voldo" hingegen gut, zumal er ihrer Meinung nach perfekt zum DSDS-Motto "No Limits" passt. "Dieses absolut Schrille, das irgendwie Passende nicht Passende finde ich gut. Von mir kriegst du ein 'Ja'." Obwohl Vanessa Mai den Conchita-Wurst-Vergleich noch einmal zieht und bemerkt, dass Conchita eine Mega-Stimme hat, findet sie auch Voldos Performance cool. Auch von der Wolkenfrei-Sängerin gibt es ein "Ja".

"Du bist einfach eine Lichtgestalt", findet DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen und hört über den einen oder anderen Ton, der nicht perfekt ist, daher auch hinweg. "Von mir gibt es ein 'Ja', ich finde dich gut. Du bist schrill, verrückt. Ich find das geil", so Dieter. Mit drei "Ja"-Stimmen geht es für DSDS-Kandidat Walter Zauner alias Voldo damit in den Recall von DSDS 2016.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.