Demnächst wieder im Programm

Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2016: Exklusive Preview zu Kandidatin Nadine Cevik und ihrem "Internet"-Song

Nadine kann mit ihrem "Internet"-Song nicht punkten
Nadine kann mit ihrem "Internet"-Song nicht punkten DSDS 2016: Siebte Castingshow 00:04:53
00:00 | 00:04:53

DSDS-Kandidatin Nadine: "Internet, Internet, ist so geil...!"

DSDS-Kandidatin Nadine Cevik ist von sich überzeugt und will nun der DSDS-Jury zeigen: "Jetzt werdet ihr alle sehen, was ich drauf habe." Dazu setzt sie auf den Jury-Joker Dieter Bohlen. Doch der hat erstmal was an ihrem Styling zu meckern: "Du siehst ein bisschen durchgeorgelt aus!" Nadine lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Stattdessen legt sie mit ihrer Performance los und singt ihre eigenen Song: "Internet". Doch der Jury gefällt das leider gar nicht.

- Anzeige -
DSDS-Kandidatin Nadine Cevik
DSDS-Kandidatin Nadine Cevik präsentiert der DSDS-Jury ihren eigenen Song "Internet". © RTL / Ralf Jürgens

Kaum betritt DSDS-Kandidatin Nadine Cevik den Jury-Raum, meckert Chefjuror Dieter Bohlen auch schon los: "Was ist mit deinem Lippenstift passiert? Das sieht Scheiße aus. Warum änderst du das nicht?" Die DSDS-Kandidatin hat sich selber geschminkt, aber keinen Lippenstift mitgenommen, um dies zu korrigieren. Dieter vermutet dass Nadine in Kosmetik macht, aber das verneint die Superstar-Anwärterin. Dieter Bohlen findet die Haare zu dunkel und den Lippenstift zu schrill: "Früher sahen die Mädels so bei mir aus, wenn die nach einer halben Stunde knutschen weggingen. Du sieht ein bisschen durchgeorgelt aus“, stellt er fest.

H.P. Baxter interessiert der berufliche Werdegang von Nadine. Die DSDS-Kandidatin ist nicht nur Künstlerin und hat einen eigenen "Internet"-Song geschrieben, den sie der DSDS-Jury präsentieren wird, sondern arbeitet auch als Go-Go-Tänzerin. Doch Dieter ist nach der Vorführung enttäuscht und hält mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg: "Das reicht? So tanzen doch alle!"

Dieter Bohlen: "Das klingt dilettantisch!"

Ihre Stimme muss jetzt also alles rausreißen. Wenn sie es bei "Deutschland sucht den Superstar" in die nächste Runde schaffen will, muss sie jetzt überzeugen. Dafür hat DSDS-Kandidatin Nadine ihren eigenen Song vorbereitet – "Internet". Auf los geht's los und Nadine rappt: "Internet, Internet, ist so geil…!" DSDS-Kandidatin Nadine gibt alles, doch was sagt die Jury zu ihrem außergewöhnlichen Song? "Deutschland sucht den Superstar"-Juror H.P. Baxxter ist fast sprachlos. Seine erste Reaktion: "Wahnsinn". Allerdings ist das nicht positiv gemeint. Dieter Bohlen fasst zusammen: "Das klingt schon sehr dilettantisch." Vanessa Mai ist sich auch sicher: "Für die nächste Runde reicht es nicht." Auch wenn Michelle den Text des Songs nicht schlecht findet, reicht es stimmlich auch für sie nicht. Mit vier "Nein"-Stimmen scheidet DSDS-Kandidatin Nadine aus.

00:00 | 00:30

Lass es endlich raus

Jetzt für die "No Limits"-Castings bewerben!