Demnächst wieder im Programm

Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2016: Die Kandidaten Carlos und Mohamed sorgen mit Reggae-Klängen für Urlaubsfeeling

02.03.2016 | 14:42
00:00 | 04:30

Exklusive Preview: Colle Reggae-Klänge bei DSDS

Carlos und Mohamed sorgen für Urlaubsfeeling.

Mit Reggae in den Recall von DSDS?

In der zwölften Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" warten wieder tolle Kandidaten auf Dieter Bohlen, Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter. Zwei der Recall-Anwärter sind die DSDS-Kandidaten Carlos Rafael Abreu und Mohamed Jalloh Steck. Das Gesangs-Duo setzt bei den Castings alles auf eine Karte: Sie wollen in der exklusiven Preview mit lässigen Reggae-Klängen überzeugen.

- Anzeige -

"Wir werden Superstars, weil wir Multikulti sind", ist sich DSDS-Kandidat Mohamed Jalloh Steck, der sich selbst "Mo" nennt, noch vor ihrem Auftritt vor der DSDS-Jury sicher. Kennengelernt hat sich das Duo vor rund zehn Jahren auf einem Weinfest, erzählt Carlos. "Seitdem machen wir gemeinsam Musik." Und das auf gleich mehrere Art und Weisen, denn die beiden fühlen sich nicht nur im Reggae, sondern auch im Hip Hop und Rap zuhause.

Carlos und Mohamed wollen mit einer Eigenkomposition überzeugen

Beim Casting vor der DSDS-Jury wollen sie mit einer Eigenkomposition punkten. Mit "Poom Poom Shake" sorgen die DSDS-Kandidaten für ordentlich Urlaubsfeeling, doch reichen ihre Reggae-Klänge auch für den großen Recall? Und was sagt Poptitan Dieter Bohlen zu der Gesangsperformance von Mohamed und Carlos? Er ist schließlich der Jury-Joker der beiden Sänger.

Alle Antworten gibt's bei "Deutschland sucht den Superstar" am Samstag, den 27. Februar um 20.15 Uhr bei RTL.

00:00 | 02:23

Ex-Top 10-Kandidatin Angelika Turo ist Mutter geworden

DSDS-Baby Luna ist da