DSDS 2013: Was machen die Kandidaten kurz vor ihrem Jury-Auftritt?

DSDS-Jury und Zuschauer können Mäuschen spielen

32.078 Bewerber wollen Deutschlands neuer Superstar werden. Der Weg dorthin führt die DSDS-Kandidaten erst durch den Check-In-Bereich, in den Kandidaten-Warteraum und dann vor die Jury. Nein, halt – in der Jubiläumsstaffel geht es erst mal in die so genannte Schleuse – hier kann die Jury und der Zuschauer Mäuschen spielen und sich bereits einen ersten Eindruck von den Sängern und Sängerinnen machen. Denn in diesem Raum gibt es nicht nur einen Spiegel, Cremes, Haarspray, Gel etc. sondern auch eine Kamera. Und die zeigt, was die Superstar-Anwärter in den letzten Minuten vor ihrem Auftritt so alles machen.

Frisur richten, T-Shirt glattziehen, Refrain trällern, tief durchatmen. Oder auch: kurz einen Kopfstand machen, Pony steifsprayen, laut schreien – all das machen die DSDS-Kandidaten in den letzten Minuten vor ihrem Auftritt, um die Aufregung in den Griff zu bekommen. Und eine Kamera zeichnet alles auf. Das wissen natürlich nicht nur die Kandidaten selbst, sondern auch die Jury. Und die nutzt die Gelegenheit um sich schon mal einen ersten Eindruck zu verschaffen. Sie beobachten von ihrem Jury-Pult aus, wie der ein oder andere Kandidat einen letzten Blick in den Spiegel wirft, sich die Haare legt, das Make-up checkt und die einstudierte Choreographie probt. Neben dem Spiegel liegen für die DSDS-Kandidaten auch Deo und ein Spray für einen frischen Atem parat, denn wer will schon vor Poptitan Dieter Bohlen schlecht riechen?

Doch die Minuten vor dem Auftritt werden nicht nur genutzt, um sich herauszuputzen. Manche DSDS-Kandidaten ziehen sich zurück, gehen noch mal in sich, machen Yoga, sprechen sich Mut zu oder klimpern auf ihrer Gitarre. Nach wenigen Minuten heißt es dann tief durchatmen und die Nerven nicht verlieren, denn von diesem Raum bis vor die Jury sind es nur noch wenige Schritte.

Und wenn ihr - so wie die Jury - die ersten sein wollt, die wissen, wer als nächstes an der Reihe ist: Bei RTL INSIDE gibt es parallel zur Show die exklusiven Videos der Kandidaten in ihren Minuten vor dem Auftritt immer schon vorab zu sehen. Also, nicht verpassen: Am Samstag, den 05. Januar, um 20.15 Uhr geht es endlich los – auf in die DSDS-Jubiläumsstaffel!

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.