DSDS 2013: Viele Neuerungen zum Start der Jubiläumsstaffel

DSDS 2013 Jury
Die DSDS-Jury 2013: Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel und Mateo von Culcha Candela. © RTL / Markus Nass

"Deutschland sucht den Superstar": Start am 05. Januar 2013

Mit einer neuen vierköpfigen Jury aus absoluten Musikprofis - Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel, Mateo von Culcha Candela und Dieter Bohlen - sowie einer Doppelmoderation aus Nazan Eckes und Raúl Richter, einem Recall auf Curacao (Karibik), sowie einer geänderten Top 10 Auswahl startet die zehnte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" am 5. Januar 2013, um 20.15 Uhr, ins Jubiläumsjahr.

32.078 Kandidaten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland hatten sich für die zehnte Staffel beworben. Die Highlights der Castings sind Inhalt der ersten sieben Folgen von DSDS, die am Samstag, dem 5. Januar 2013, 20.15 Uhr, starten und jeweils mittwochs und samstags zu sehen sind. Anlässlich des Jubiläums gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen Ex-DSDS-Kandidaten und Gewinnern der letzten Jahre. Sie waren vor Ort bei den Castings, um die Bewerber zu unterstützen und ihnen Tipps zu geben, unter anderem Daniel Schuhmacher, Linda Teodosiu, Luca Hänni, Daniele Negroni, Pietro Lombardi und Sarah Engels.

Nach den DSDS-Castings treten die besten Sänger und Sängerinnen im Recall an (immer samstags bei RTL). Nach der ersten Auswahl im Glascube in Bad Driburg fliegen die besten 36 Kandidaten in die Karibik, auf die wunderschöne Insel der niederländischen Antillen, Curacao, um in paradiesischer Umgebung am Strand unter Palmen oder in der malerischen Hauptstadt Willemstad, dem UNESCO Weltkulturgut, die Jury von sich zu überzeugen. Sie müssen sich in Kleingruppen, Duetten oder im Einzelsingen beweisen – und wer die Jury nicht überzeugt, wird nach Hause geschickt. Neu ist die Auswahl der Kandidaten für die Liveshows: Am Schluss des Recalls in der Karibik wählt die Jury aus den verbliebenen 20 DSDS-Kandidaten die besten acht Sänger und Sängerinnen aus, die fest in der ersten Live-Mottoshow antreten und sechs Kandidaten, die sich der Wahl der Zuschauer stellen müssen. Wer von ihnen unter den Top-10-Kandidaten der Jubiläumsstaffel ist und live antreten darf, werden sie erst zu Beginn der ersten Live-Mottoshow erfahren.

Ab der ersten Mottoshow bestimmen wieder alleine die Zuschauer per Telefonvoting, welche Kandidaten eine Runde weiter sind, bis ER oder SIE feststeht: Der Superstar 2013, der einen Plattenvertrag mit der Universal Music Group gewinnt und sensationelle 500.000 Euro erhält.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.