DSDS 2013: Vaide Braimi, Fairuz Fussi und Angelina Oujegova eine Runde weiter

Fairuz Fussi rülpst sich in die Karibik
Fairuz Fussi rülpst sich in die Karibik DSDS 2013: Recall Teil 3 00:07:34
00:00 | 00:07:34

DSDS-Kandidatinnen Fairuz, Vaide und Angelina dürfen in die Karibik

Im Recall von "Deutschland sucht den Superstar" treten die DSDS-Kandidatinnen Vaide Braimi, Fairuz Fussi, Angelina Oujegova und Elvan Yaren Saat als Gruppe an. Sie performen den Hit "Read All About It“ von Emelie Sandé. Doch Elvan fällt beim Auftritt völlig aus der Rolle. Für sie hat es leider nicht gereicht, während die anderen drei Frauen die Tickets für den Recall in der Karibik lösen.

Die DSDS-Kandidatinnen Vaide Braimi, Fairuz Fussi, Angelina Oujegova und Elvan Yaren Saat bekommen von Bohlen einen Song, der ihm gefällt: "Read All About It" von Emeli Sandé. Beim ersten Gesangstraining mit Vocal-Coach Madeleine erscheint die Gruppe jedoch unvollständig. Elvan ist lieber shoppen gegangen, denn sie behauptet „keine Probleme mit Texten“ zu haben. Gruppenkollegin Fairuz Fussi hat dafür klare Worte: „Wenn sie lieber shoppen geht, dann ist das ihr Pech. Wir suchen uns die schönsten Parts raus.“ Auch DSDS-Kandidatin Angelina ist nicht glücklich über die Situation: „Ich finde es ein bisschen schade, dass sie nicht dabei ist.“

Nach ihrem, wie sie sagt, „Speedshopping“ ist Elvan Yaren Saat jedoch wieder mit von der Partie - dafür fehlt auf einmal Vaide. Die hat sich samt Musik in ihrem Zimmer eingeschlossen. Von einer gemeinsamen Probe will die DSDS-Kandidatin nichts gewusst haben und sperrt den anderen Gruppenmitgliedern die Tür vor der Nase zu. „Wir sind Konkurrenten und keine Freunde mehr“, lautet Fairuz‘ harte Ansage nach dieser Abfuhr.

DSDS-Kandidatin Fairuz Fussi rülpst laut ins Mikro

Trotz der ganzen Probleme wollen die vier Frauen vor der DSDS-Jury überzeugen. Doch DSDS-Kandidatin Fairuz Fussi rülpst erst einmal laut ins Mikrofon und Bohlen stellt fest: „Noch nie hat ein Mädchen so laut auf der Bühne gerülpst.“ Elvan macht es ihr nach. Jetzt müssen die DSDS-Kandidatinnen stimmlich abliefern, doch Elvan versagen die Nerven und sie hat Texthänger. „Ich habe mich gefragt, warum du immer so auf dem Mikro getrommelt hast. Aber wenn jemand der keinen Ton trifft, so rumwackelt und völlig out of groove ist, wirkt das natürlich echt lächerlich, wenn man auch noch rülpst, “ lautet Dieter Bohlens harsche Kritik an Elvan.

Auch Fairuz Fussi ist niedergeschlagen: „Ich hätte so viel mehr geben können.“ Doch bevor sich die Jury ihr zuwendet, möchte DSDS-Juror Mateo von Angelina hören, was sie zu sich sagen würde. Diese erhofft sich von der Jury noch eine Chance. „Für Chancen ist es eigentlich zu spät. Aber für dich hat es auf jeden Fall ganz knapp gereicht“, urteilt Mateo und auch Vaide und Fairuz haben mit seinem Jury-Urteil Grund zur Freude: „Vaide, echt gut gesungen und du bist auch weiter. Fairuz, ich muss ganz ehrlich sagen: Ich war beim Casting echt ein bisschen abgeturnt von dir und deiner Unkonzentriertheit. Du hast auch eine ganz große Klappe. Aber dann muss man halt auch abliefern. Du bist auf jeden Fall eine Runde weiter.“ Für Fairuz Fussi, Vaide Braimi und Angelina Oujegova geht es im Karibik-Recall weiter.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.