Demnächst wieder im Programm

Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2013: Susan Albers und Björn Bussler sorgen für den emotionalsten Moment

Susan und Björn im romantischen Duett
Susan und Björn im romantischen Duett DSDS 2013: Recall Teil 7 00:05:40
00:00 | 00:05:40

DSDS-Juror Dieter Bohlen wettet 10 Euro auf einen tollen Auftritt von Susan und Björn

Beim Recall von "Deutschland sucht den Superstar " 2013 sind die Erwartungen an das Duett von Susan Albers und Björn Bussler groß. Die DSDS-Jury erwartet von den beiden Kandidaten einen tollen Auftritt und Poptitan Dieter Bohlen will sogar zehn Euro darauf wetten. Die Jury wird nicht enttäuscht und erlebt bei diesem Duett den bisher emotionalsten Moment.

- Anzeige -

Die DSDS-Kandidaten Susan Albers und Björn Bussler dürfen beim Recall in der Karibik den Song "Against All Odds" von Mariah Carey und Westlife singen. "Wir performen einen schönen Song, bei dem wir beide stimmlich total entspannen und uns fallen lassen können", schwärmt Superstar-Anwärterin Susan. Doch bevor es ans Proben geht, unternimmt Björn erst einmal einen Besuch beim Friseur. "Susan ist eine hübsche Frau und da will ich nicht wie ein Schuljunge aussehen", erklärt er.

Tom Kaulitz: "Das war eine superemotionale Performance"

Bereits vor dem Auftritt mit "Against All Odds" ist die DSDS-Jury schon guter Dinge. Poptitan Dieter Bohlen will sogar zehn Euro wetten, dass die Performance von Susan Albers und Björn Bussler gut wird. Doch keiner der anderen Juroren möchte mit ihm wetten. Ein absoluter Vertrauensbeweis gegenüber den beiden Superstar-Anwärtern. Die legen mit dem Song von Mariah Carey und Westlife auch gleich los und sorgen mit der gefühlvollen Interpretation für den emotionalsten Auftritt beim Recall.

Als die letzten Töne verklingen ist es Susan, die tief bewegt ist und gegen die Tränen ankämpfen muss. Von der DSDS-Jury gibt es zudem für die beiden DSDS-Kandidaten lobende Worte. "Gesanglich kann man nicht meckern. Ihr habt geil zusammen gesungen und performt", lobt Mateo. Auch Tom Kaulitz ist schwer begeistert: "Das war eine superemotionale Performance. Nur eins als Tipp und nicht als Kritik: Du, Björn, kannst ein bisschen besser auf Timing achten." Bill hat dem nichts mehr hinzuzufügen und auch bei Dieter Bohlen können Susan und Björn größtenteils punkten: "Das war ein Beitrag zur zehnten Staffel, das war sensationell. Björn, diese Ausbrüche, diese Individualität habe ich ein bisschen vermisst. Ich glaube, dass du das noch besser kannst." Am Ende sind alle zufrieden und Susan strahlt: "Ich freue mich solche Songs zu kriegen, wo man echt Herzblut zeigen kann."

00:00 | 00:30

Die Superstar-Suche geht weiter

"Ich muss hier weg" - zu den DSDS-Castings