DSDS 2013: Ricardo, Björn, Kevin und Ricardo liefern im Recall eine gute Leistung ab

Bohlen hätte mehr von Ricardo erwartet
Bohlen hätte mehr von Ricardo erwartet DSDS 2013: Recall Teil 4 00:06:18
00:00 | 00:06:18

Kritik gibt es von Dieter Bohlen für ihre Outfits

Beim Recall in der Karibik von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 bilden Ricardo Bielecki, Björn Bussler, Kevin Dukes und Ricardo Schwarz eine Gruppe. Die vier Jungs wollen die DSDS-Jury mit "Scream" von Usher von sich überzeugen. Mit ihren Outfits liegen die vier dabei gründlich falsch und ernten dafür Kritik von Dieter Bohlen. Sie erinnern den Poptitanen nämlich an "Kellner von der Oberpfalz".

"Ich will Spaß haben und Spaß verdrängt alles, was mit Angst zu tun hat", erklärt DSDS-Kandidat Kevin Dukes vor seinem Auftritt. "Wir machen das und wir fahren heute noch nicht nach Hause", motiviert er seine anderen drei Gruppenmitglieder. Doch als sie vor der DSDS-Jury stehen, verfliegen die gute Laune und die Zuversicht schnell. "Ihr wolltet so richtig scheiße aussehen?", fragt Dieter Bohlen gehässig. Die beiden Ricardos, Björn und Kevin haben ihre Outfits aufeinander abgestimmt und alle tragen weiße Hemden, beigefarbene Hosen und Flipflops. Doch mit ihrer Klamottenwahl liegen sie gründlich daneben. Dieter Bohlen bezeichnet sie scherzhaft als "Kellner von der Oberpfalz" und gibt ihnen eine Ratschlag mit auf den Weg: "Über eure Klamotten müsst ihr euch mal Gedanken machen."

DSDS-Juror Dieter Bohlen: "Das ist mir zu wenig"

Nun müssen die DSDS-Kandidaten mit ihrem Gesang und ihrer Performance überzeugen. Aber zu Beginn hagelt es Kritik, vor allem für Ricardo Bielecki. "Du hast dir natürlich die leichtesten Teile rausgesucht und den Kollegen die schweren Teile überlassen", wirft Dieter Bohlen ihm vor. Doch er hat noch mehr Kritik für Ricardo: "Wenn ich eine Nummer von Usher sehe – der bewegt sich, da bricht man zusammen. Und du stehst da nur rum. Das ist mir zu wenig."

Das Jury-Urteil für die anderen DSDS-Kandidaten fällt milder aus. "Björn, du warst doch mal Autoverkäufer, oder? Du siehst immer noch wie einer aus. Aber in der Gruppe warst du heute der beste Sänger", erklärt Dieter Bohlen. Kevin Dukes wird von "Tokio Hotel" –Sänger Bill Kaulitz dafür gelobt, dass er das Beste aus sich rausgeholt hat. Mateo von "Culcha Candela" bewundert die Klangfarbe von Ricardo Schwarz. "Insgesamt eine gute Leistung", fasst Bill Kaulitz den Auftritt der Vierergruppe zusammen. Wie die Jungs sich im Verlauf des Recalls von DSDS 2013 weiterhin schlagen werden und ob sie ihren Kleidungsstil noch einmal überdenken werden, das seht ihr in den nächsten Folgen von "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL und im Livestream bei RTL.de.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.