DSDS 2013: Kandidatin Sarah Joelle Jahnel nackt im Playboy

DSDS Top 10-Anwärterin Sarah Joelle: "Ich werde polarisieren!"

Das gab es noch nie bei "Deutschland sucht den Superstar": Eine DSDS-Kandidatin zieht sich für den Playboy aus. Wackel-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel zieht für das Magazin blank, doch sie ist sich sicher, dass sie mit dieser Aktion nicht überall gut ankommen wird. "Ich werde polarisieren", sagt die Top 10-Anwärterin Sarah Joelle Jahnel.

DSDS 2013 Kandidatin Sarah Joelle Jahnel im Playboy
DSDS-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel nackt im Playboy.

Top 10-Anwärterin Sarah Joelle Jahnel hat sich für ihr Playboy-Shooting optisch sehr verändert. Beim Recall von "Deutschland sucht den Superstar" fiel sie mit schrillen Outfits und buntem Make-up auf. Beim Fotoshooting zeigt sie sich dann von einer anderen Seite: die Haare sehr natürlich und das Make-up sehr dezent. Der DSDS-Kandidatin ist aber durchaus bewusst, dass sie mit ihren freizügigen Fotos nicht überall begeistern wird: "Ich glaub nicht, dass sie da draußen sagen: Super, sie zieht sich aus. Ich denke schon, dass ich da sehr polarisieren werde."

Auch in Bezug auf ihre Familie hatte Sarah Joelle Jahnel Zweifel: "Dann hab ich mir Gedanken um meine Familie gemacht, weil sie sehr konservativ sind. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich mich geehrt fühle, dass ich gefragt worden bin." Durch das Shooting hat die DSDS-Kandidatin auch viel über sich selbst gelernt. "Ich hab oft erlebt, dass meine Selbsteinschätzung ziemlich falsch ist", erklärt Sarah Joelle, "beim ersten Casting bei DSDS hab ich gesehen wie überschminkt ich überhaupt war."

"Tokio Hotel"-Star Bill Kaulitz will für Top 10-Anwärterin Fairuz Fussi anrufen

Auch Top 10-Anwärterin Fairuz Fussi fällt mit ihrer Art aus der Norm. "Ich bin immer schon ein bisschen andres gewesen und habe mich mit meinem Style von anderen differenziert", erklärt die DSDS-Wackel-Kandidatin Fairuz Fussi. Ihr Style und ihre Persönlichkeit kommen aber besonders gut bei den beiden DSDS-Juroren Bill und Tom Kaulitz an. "Sie ist total mutig und ich finde, dass sie ein tolles Mädchen ist", gesteht DSDS-Juror Bill Kaulitz, "ich könnte mir schon vorstellen, dass ich mal zwischendurch den Hörer in die Hand nehme und Fairuz‘ Nummer anrufe." Sein Bruder Tom Kaulitz scherzt: "Mit einer Tausend Dollar Prepaid Karte."

Sarah Joelle Jahnel und Fairuz Fussi sind zwei von sechs DSDS-Wackel-Kandidaten, die noch bis Samstag, den 16. März um 19.30 Uhr, von den Zuschauern in die Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" gevotet werden können. Nur zwei von den sechs Top 10-Anwärtern schaffen dann den Sprung in die erste Mottoshow. Wer seinen Traum vom Superstar 2013 näher kommen darf, entscheiden allein die Zuschauer.

Bildquelle: Philip La Pepa für Playboy April

Weitere Motive exklusiv unter www.playboy.de

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.