DSDS 2013: Kandidatin Nora Ferjani spaltet die Jury

Nora Ferjani spaltet die Jury
Nora Ferjani spaltet die Jury DSDS 2013: Recall Teil 5 00:06:12
00:00 | 00:06:12

Nora hat auf alles eine Antwort – Mateo ist genervt

Bereits am ersten Tag beim Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 in der Karibik müssen die Kandidaten in die Vollen gehen. Die Superstar-Anwärterinnen Susan Albers, Nora Ferjani, Diyana Hensel und Sarah Joelle Jahnel wollen mit dem Hit "Move In The Right Direction" von Gossip glänzen. Doch Kandidatin Nora Ferjani spaltet mit ihrer selbstbewussten Art die DSDS-Jury. Sie hat auf alles eine Antwort und das nervt Juror Mateo. Dieter Bohlen ist da allerdings ganz anderer Ansicht.

Die vier DSDS-Kandidatinnen Susan Albers, Nora Ferjani, Diyana Hensel und Sarah Joelle Jahnel singen am ersten Tag beim Karibik-Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 den Song "Move In The Right Direction" von Gossip. Für ihre knappen Outfits und ihre Show bekommen die vier Mädels schon mal einen Sonderpreis. "Ihr habt insgesamt bei mir mit der Performance einiges rausgeholt", findet DSDS-Juror Mateo, "aber gesanglich fand ich es durchwachsen."

Vor allem von Nora Ferjani ist Mateo enttäuscht. Das sieht Dieter Bohlen etwas anders. Für ihn hat die DSDS-Kandidatin "Starappeal", auch wenn ihre stimmlichen Leistungen nicht so sehr überzeugen können. "Ich habe mich an den hellen Stimmfarben der anderen angepasst", redet sich Nora Ferjani heraus. Doch Dieter Bohlen lässt sich nichts vom Pferd erzählen: "Es gibt richtige Töne und falsche Töne und da war viel Kacke dabei."

DSDS-Juror Mateo ist sogar inzwischen genervt von der schönen Recall-Kandidatin: "Nora, du hast auf alles eine Antwort und du musst aufpassen, dass das nicht kippt. Dieter Bohlen sieht es völlig anders und legt sich mit Mateo an. Für Poptitan Dieter Bohlen ist Nora im Gegensatz zu "den ganzen grauen Mäuschen, die nie ihre Fresse aufkriegen" eine willkommene Abwechslung. "Das solltest du beibehalten. Ich möchte, dass du was sagst", fordert Dieter Bohlen von DSDS-Kandidatin Nora Ferjani.

DSDS-Kandidatin Susan Albers fehlen die Ecken und Kanten

Nach ihrem Auftritt vor der DSDS-Jury werden auch die Recall-Kandidatinnen Susan Albers, Diyana Hensel und Sarah Joelle Jahnel beurteilt. Für Bill Kaulitz ist DSDS-Kandidatin Susan Albers wie eine Bank: "Man weiß, dass die Töne sitzen und du machst das einfach gut." Dieter Bohlen hat hingen Sorge, dass Susan Albers bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013 untergehen könnte. "Bei dir habe ich Angst, dass man bei dir irgendwann die Ecken und Kanten sucht."

Auch Diyana Hensel kann die Jury überzeugen. Für Bill Kaulitz ist sie ein echter Blickfang. "Ich muss die ganze Zeit hingucken. Das sieht für mich total nach Star aus", lobt Bill Kaulitz, Sänger der Band "Tokio Hotel". Auch für Dieter Bohlen ist Diyana Hensel eine echte Überraschung.

Sarah Joelle Jahnel sorgt hingegen bei Dieter Bohlen für gemischte Gefühle. "Die große Sängerin bist du nicht. Ich finde dich zwar interessant, verhaltensauffällig, aber du müsstest natürlich auch mal anfangen richtig gut zu singen."

Trotz der vielen Kritik schaffen es die vier Mädels eine Runde weiter bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.