DSDS 2013: Kandidaten Susan Albers und Kevin Dukes lösen Ticket in die Karibik

Susan und Kevin überzeugen zum zweiten Mal
Susan und Kevin überzeugen zum zweiten Mal DSDS 2013: Recall Teil 3 00:04:42
00:00 | 00:04:42

Susan Albers und Kevin Dukes überzeugen die DSDS-Jury ein zweites Mal

71 Kandidaten kämpfen bei “Deutschland sucht den Superstar“ 2013 um 36 Tickets in die Karibik. Zwei von ihnen sind die DSDS-Kandidaten Susan Albers und Kevin Dukes. Für beide würde ein Traum in Erfüllung gehen, wenn sie die zweite Recall-Runde erreichen würden. Die DSDS-Jury hat für das Duo den Song "Endless Love" von Mariah Carey und Luther Vandross ausgesucht. Damit können Susan und Kevin auf ganzer Linie punkten.

Ein großes Duett erwartet die DSDS-Jury beim Recall in Bad Driburg, denn sie haben für die Kandidaten Susan Albers und Kevin Dukes den Song "Endless Love" auserwählt. DSDS-Kandidat Kevin Dukes ist mit der Song- und Gesangspartnerwahl schon im Vorfeld rundum zufrieden: „Susan ist eine absolut talentierte Musikerin. Sie spielt Klavier und dann singt sie noch dazu. Puh.“ Auch die Problematik, die auf die beiden DSDS-Kandidaten wartet, hat er schnell auf einen Punkt gebracht: „Das schwierigste an dem Song ist, dass man ihn kennt.“ Doch selbst das kann die beiden Musiker Susan und Kevin nicht aus der Ruhe bringen und Susan plant sogar schon eine Choreographie: „Bei so einer Ballade wird es kuschelig. Man muss sich schön umarmen und "Endless Love" rüberbringen.“

DSDS-Juror Bill Kaulitz “hatte ganz große Erwartungen“

Poptitan Dieter Bohlen hat von Anfang an ein „sehr gutes Gefühl“ bei Susan Albers und Kevin Dukes. Und der DSDS-Chefjuror soll nicht enttäuscht werden. Mit viel Gefühl und toller Stimme singen die beiden DSDS-Kandidaten den Song. Bei Juror Bill Kaulitz löst vor allem Susan Albers wahre Lobeshymnen aus: „Ich hatte ganz große und hohe Erwartungen. Das Casting war ganz, ganz toll. Du hast uns da weggehauen und ich muss dir ein Kompliment machen. Du hast wahnsinnig gut gesungen und bist unglaublich sicher in den Höhen. Du bist so ein Garant was das Treffen von Tönen angeht. Du machst das sehr professionell und hast gleichzeitig die Nummer superschön gesungen und hast uns hier berührt.“

Für DSDS-Kandidat Kevin Dukes fällt seine Bewertung ein wenig verhaltender aus: „Bei dir war das manchmal so eine Wackelnummer. Ein paar Mal schummelst du ein bisschen mit den Endungen. Es war aber auf jeden Fall eine ganz tolle Performance von euch beiden und du bist auch weiter.“ Die beiden DSDS-Kandidaten Susan Albers und Kevin Dukes freuen sich riesig über ihre Recall-Tickets in der Karibik. Als die beiden den Jury-Raum verlassen haben, kommt DSDS-Juror Tom Kaulitz um eine Anmerkung nicht herum: „Ich finde trotzdem, dass er gegen sie schon ziemlich abschmiert.“

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.