DSDS 2013: Kandidat Wincent Weiß mit dem gewissen Etwas im Recall

Wincent Weiß hat das gewisse Etwas
Wincent Weiß hat das gewisse Etwas DSDS 2013: Dritte Castingshow 00:05:28
00:00 | 00:05:28

Für Bohlen passt bei Wincent “alles wie Faust aufs Auge"

In der dritten Castingshow von “Deutschland sucht den Superstar“ überzeugt Wincent Weiß die Jury mit dem gewissen Etwas. Dieter Bohlen ist begeistert und findet, dass „einfach alles wie die Faust aufs Auge passt.“ Die DSDS-Kandidaten Amin Ezzahir, Aline Bachmann und Simone Mangiapane können sich ebenfalls über ein Ticket für den DSDS-Recall 2013 freuen.

DSDS-Kandidat Wincent Weiß hat vor zwei Jahren mit der Musik angefangen. Der 19-Jährige, der seit drei Jahren getrennt von seiner Mutter lebt, hat bisher immer nur für sich gesungen. Er hat sich sogar extra eine Gitarre gekauft, wofür er seine geliebte Playstation verkauft hat. Jetzt will er sein Können vor der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" unter Beweis stellen und überzeugt, sich selbst auf einer Gitarre begleitend, mit viel Gefühl in der Stimme. DSDS-Juror Dieter Bohlen urteilt: „Das ist echt toll. Bei dir passt alles wie die Faust aufs Auge. Bleib‘ auch genauso, ändere gar nichts, denn genauso ist alles super.“

Auch “Culcha Candela“-Frontmann Mateo kann sich mit Lobeshymnen kaum zurückhalten: „Das ist das Ding: dieses gewisse Etwas. Man hat es, oder man hat es nicht. Du kommst hier rein und es hat alles Hand und Fuß. Du hast eine Ausstrahlung und du bist selbstbewusst, aber nicht arrogant. Du bist ein netter Typ, der im Kopf irgendwie viel weiter ist und du hast dich vorbereitet.“ Bill und Tom Kaulitz haben dem nichts mehr hinzufügen und so schickt die DSDS-Jury Wincent Weiß in den Recall.

DSDS-Kandidat Simone Mangiapane punktet mit viel Gefühl

Der 27-jährige Simone Mangiapane kann mit seiner Version von "Just The Way You Are" von Bruno Mars ebenfalls bei allen DSDS-Juroren punkten. „Du hast der Nummer deine eigene Note verliehen. Ich bin begeistert und überrascht“, staunt Mateo. Auch Dieter Bohlen hat es gefallen: „Du singst richtig und mit Gefühl.“ Mit vier „Ja“-Stimmen geht es für den DSDS-Kandidaten in den Recall.

Auch Amin Ezzahir nutzt seine Chance vor der DSDS-Jury. Amin singt gleich drei Lieder und „labert“, was das Zeug hält. DSDS-Juror Dieter Bohlen findet: „Dein Unterhaltungswert ist gigantomanisch“ und so schafft Amin den Sprung in den Recall.

DSDS-Kandidatin Aline Bachmann wird von der Jury zunächst erst einmal zurechtgewiesen, nachdem sie ihre kriminelle Vergangenheit gebeichtet hat. Dennoch geben die Vier ihr eine Chance sich mit „Beautiful“ von Christina Aguilera zu beweisen – und das tut Aline auch. Mit vier „Ja“-Stimmen zieht die DSDS-Kandidatin in den Recall ein.

Dagegen platzt der Traum vom Superstar 2013 für Alines Freund Manuel Caggegi, den sie auf einem Justin Bieber Konzert kennengelernt hat. Manuel ist großer Britney Spears-Fan, kann jedoch mit „Oops, I Did It Again“ nicht bei DSDS 2013 glänzen.

Dasha Kungurdseva schafft es zwar mit einem kleinen Tänzchen die DSDS-Juroren kurzzeitig zu begeistern, doch mit ihrem Gesang greift sie völlig daneben. Dieter Bohlen findet sogar, dass ihr Gesang "wie so eine Fischvergiftung“ ist. Damit platzt für Dasha der große DSDS-Traum.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.