DSDS 2013: Für Micha Margraf ist die Musik Medizin

Der DSDS-Kandidat leidet an den Folgen eines Unfalls

Micha Margraf ist schüchtern, zurückhaltend und fast ein wenig unauffällig. Doch wenn er singt, gerät die Welt ins Schwärmen. Beim Gruppenauftritt im Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 verzaubert seine Stimme nicht nur die Jury. Was kaum jemand weiß: Der DSDS-Kandidat hatte als Kind einen schweren Unfall. Seine Mutter und die Musik waren seine Rettung.

Schon im Casting konnte Micha Margraf die DSDS-Jury überzeugen und schaffte es sogar, im Recall noch eine Schippe draufzulegen. Gemeinsam mit Wincent Weiß, Erwin Kintop und Denis Roland Martin performte der DSDSD-Kandidat die Ballade "Wie soll ein Mensch das ertragen" von Philipp Poisel und löste so das Ticket in die Karibik. "Micha, du warst der beste in der Gruppe", lobte Dieter Bohlen, "du hast so megageil gesungen. Du bist weiter, ganz klar."

Doch die Musik ist für den 21-jährigen DSDS-Kandidaten nicht einfach nur ein Hobby, sondern fast eine Art Medizin. Denn hinter seinem netten Lächeln verbirgt sich ein schlimmes Schicksal: Als Fünfjähriger hatte Micha Margraf in seinem Heimatort Niestetal einen schweren Unfall. Er wurde von einem LKW überfahren und lag danach vier Monate lang im Koma.

DSDS-Kandidat sieht in Musik seine Rettung

Noch heute leidet Micha Margraf unter den Folgen. Vor allem sein Bein macht ihm Probleme, weshalb er immer wieder operiert werden muss. Zuletzt erst vor drei Wochen. Doch die Musik ist heute wie damals seine Rettung. "Dann lag ich im Krankenhaus und dann kam irgendwann meine Mutter und hat mir ein Keyboard mitgebracht", erinnert er sich an die Zeit nach dem Unfall, "und da habe ich dann quasi angefangen Musik zu machen."

Und er hat nie wieder damit aufgehört. "Die Musik bedeutet mir sehr viel, denn durch die Musik kann ich auch meine Gefühle zum Ausdruck bringen", erzählt der DSDS-Kandidat. Jetzt will Micha Margraf Deutschlands neuer Superstar werden. Seine Familie gibt ihm Kraft und unterstützt ihn auf dem Weg nach oben.

Aber nicht nur die Verwandschaft kann gar nicht genug bekommen von Micha Margrafs Gesang. Selbst die Konkurrenz ist beim Recall begeistert: "Geile Stimme, pure Emotionen, supergeil", findet DSDS-Kandidatin Susan Albers. Dass Micha sich über ein Karibik-Ticket freuen darf, wundert also niemanden.

Doch zum Sieg ist es noch ein weiter Weg. Wer den nächsten Recall übersteht und wer nach Hause muss, das seht Ihr am Samstag, den 2. Februar, um 20.15 Uhr bei RTL im TV und online im Livestream bei RTL.de.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.