Demnächst wieder im Programm

Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2012: Keine zweite Chance für Christian Schöne

Die anderen Kandidaten atmen auf
Die anderen Kandidaten atmen auf Christian Schöne ist endgültig raus 00:01:20
00:00 | 00:01:20

52,44 Prozent der Stimmen sind gegen eine Rückkehr

Es war nur ein kleiner Versprecher: In der ersten Liveshow von „Deutschland sucht den Superstar“, am 25. Februar 2012, hatte DSDS-Moderator Marco Schreyl vor dem Auftritt von Christian Schöne ein einziges Mal die falsche Endziffer das DSDS-Kandidaten angesagt. Die Endziffer war nicht 07, sondern 04. Das fand der Herr Schöne gar nicht schön. Daher durften nun die Zuschauer auf RTL.de 24 Stunden lang abstimmen, ob er eine zweite Chance bekommen soll oder nicht. 52,44 Prozent entschieden sich gegen seine Rückkehr. Insgesamt wurden dabei 1.398 163 Millionen Stimmen abgegeben.

- Anzeige -

Am 25. Februar gab es in der ersten Live-Show von "Deutschland sucht den Superstar" vor dem Auftritt von Christian Schöne einen kleinen Versprecher von Marco Schreyl, der von ihm sofort korrigiert wurde. Während des Auftritts von Christian Schöne wurde seine Voting-Nummer sogar zweimal eingeblendet - einmal mehr als bei allen anderen Kandidaten. Vier Stunden wurde in allen Einblendungen, Schnelldurchläufen, im Videotext und der Moderation von Marco Schreyl die korrekte Startnummer von Herrn Schöne genannt. Trotzdem wollten wir sichergehen, dass die Meinung der Zuschauer zählt, deshalb wurden 24 Stunden die Zuschauer auf RTL.de befragt, ob 'Herr Schöne' noch eine zweite Chance für einen Auftritt bekommen soll.

Hier das Ergebnis des Online-Votings:

52,44 Prozent der Stimmen sind gegen eine Rückkehr von Christian Schöne.

47,56 Prozent der Stimmen sind für eine Rückkehr des Kandidaten.

Es bleibt also beim endgültigen Aus von Christian Schöne bei "Deutschland sucht den Superstar" 2012.

Die Top 10-Kandidaten atmen auf

Nach diesem Ergebnis können die noch verbliebenen Top 10-Kandidaten vor ihrer ersten Mottoshow regelrecht aufatmen. Denn sie wollten nicht, dass der ehemalige DSDS-Kandidat Christian Schöne nach seinem Aus noch eine Chance bekommt. "Ich würde es gemein finden, weil es schon immer so war, dass wenn jemand wiederkommt, dass er weit kommt und dass dann zwei andere fliegen", erklärt DSDS-Kandidatin Silvia Amaru. Superstar-Anwärter Daniele Negroni hätte es ungerecht gefunden, wenn der 'Herr Schöne' wieder dabei gewesen wäre: "Wir reißen uns hier auf Deutsch gesagt den Arsch auf und er hat nichts gemacht." DSDS-Kandidat Kristof Hering wollte ebenfalls nicht, dass er zurückkommt. Genauso wie DSDS-Kandidatin Vanessa Krasniqi: "Ich find's halt ungerecht den anderen gegenüber."

00:00 | 00:30

Lass es endlich raus

Jetzt für die "No Limits"-Castings bewerben!