Aktuell nicht im Programm

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2016 - Tag 5: Thorsten Legat und Helena Fürst streiten nach der Dschungelprüfung

25.01.2016 | 13:31
Thorsten Legat und Helena Fürst haben nach ihrer Dschungelprüfung Stress. Nach der Dschungelprüfung ist Thorsten Legat genervt von Helena Fürst.

Angespannte Stimmung nach der Dschungelprüfung

Am fünften Tag von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gibt es ordentlich Stress zwischen Helena Fürst und Thorsten Legat. Der Grund ist ihre gemeinsame Dschungelprüfung, in der sie ein delikates Menü aus Rattenschwänzen, Schweine-Anus und anderen Köstlichkeiten zu sich nehmen mussten.

- Anzeige -

Schon vor ihrer gemeinsamen Dschungelprüfung "Das defekte Promi-Dinner" reagiert Thorsten Legat sehr verhalten darauf, als Helena Fürst im Dschungeltelefon verkündet, dass sie froh sei, ihn dabei zu haben. Als Team würden sie das schon schaffen, Thorsten sei ja schließlich zu allem bereit. Thorsten: "Ob wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen, weiß ich nicht, aber jetzt müssen wir funktionieren", so der Dschungelcamp-Kandidat.

Während sich Thorsten tapfer durch die harte Dschungelprüfung kämpft und alles schluckt, was ihm über den Weg läuft, mäkelt Helena an jedem kleinen Teller rum. Eine angespannte Stimmung, die sich bis zur Rückkehr ins "Base Camp" zieht.

Dschungelcamp-Kandidat Thorsten Legat: "Ich lass' mich doch nicht als Doofmann verkaufen"

Auf dem Rückweg ins Dschungelcamp muss Helena dann mal was klar stellen: "ICH habe jahrelang für andere Menschen gekämpft und gewonnen. Hier bin ich für mich selbst. Hier kämpfe ich nur für mich. Und wenn jemand meine Nase nicht leiden kann, Thorsten – wir haben das sehr gut heute gemacht – aber dann isses so", lässt Helena ihren Frust freien Lauf. Thorsten ist dagegen leicht genervt von Helenas Art: "Sie holt ihr Optimum raus, will aber gleichzeitig Öffentlichkeit haben in den Medien. Das kotzt mich an." Daraufhin Helena: "Ja, ich will Öffentlichkeit – und?", gibt die Dschungelcamp-Kandidatin offen zu. Thorsten habe wohl noch nicht genug Erfahrung in der Fernsehbranche. Es entbrennt ein heftiges Wortgefecht darüber, warum Helena und Thorsten überhaupt ins Camp gegangen sind. Er verbietet ihr, noch einmal seinen Namen in den Mund zu nehmen und bricht irgendwann sauer und entnervt ab.

Zurück im Camp berichtet Helena von dem Streit. Doch Thorsten mischt sich in das Gespräch ein: "Die ist wahnsinnig. Die hat 'nen Knall, da habe ich keinen Bock mehr drauf." Der Dschungelcamp-Kandidat berichtet daraufhin, was und besonders wie viel er in der Dschungelprüfung gegessen hat und vor allem wie wenig Helena gegessen hat. Die versucht sich natürlich zu rechtfertigen: "Ich habe zwei nicht gegessen", sagt Helena. Thorsten ist sehr aufgebracht und schimpft, was das Zeug hält: "So eine Pisse da. Ich lass' mich doch nicht hier als Doofmann verkaufen. Bin ich denn bescheuert?" Doch Helena sitzt entspannt da und qualmt sich eine. "Hör mal, ich bin wie ich bin und ich verbieg mich für niemanden!"