Ab 13.01 | 21:15

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2016: Menderes Bagci schlägt Sophia Wollersheim in der zweiten Dschungelprüfung

Die Wasserspinnen freuen sich auf prominente Gesellschaft

In der zehnten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" geht's in die zweite Dschungelprüfung. Jetzt heißt es "Base Camp“ gegen "Snake Rock". Welches Team kann die meisten Sterne ergattern und so für das ersehnte Essen sorgen? Für das "Base Camp" geht Sophia Wollersheim ins Rennen, Menderes Bagci vertritt das Team "Snake Rock". Die beiden Dschungelkandidaten wurden am Morgen von dem jeweils gegnerischen Camp gewählt. In ihrem Dschungelduell erwartet sie ein "Tierischer Einlauf".

- Anzeige -
In der Dschungelprüfung tauchen Sophia Wollersheim und Menderes Bagci ab.
In der Dschungelprüfung tauchen Sophia Wollersheim und Menderes Bagci ab. © RTL / Stefan Menne, RTL/ Stefan Menne

Und darum geht's in der zweiten Dschungelprüfung: Die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidaten Sophia Wollersheim und Menderes Bagci werden je in einem Wassertank eingesperrt, wo sich bereits 20 Wasserspinnen auf prominente Gesellschaft freuen. Die beiden Dschungelkandidaten müssen sechs Schlösser der Einsteigeluke öffnen und sich so aus dem Tank befreien. Der Campbewohner, der zuerst die Luke öffnet, hat gewonnen. Vier Schlüssel sind bereits an Sternen im Tank befestigt. Zwei weitere werden im Verlauf der Prüfung, mit je einem Stern, in den Tank geschüttet. Klar, dass es nicht bei den Schlüsseln bleibt: Wasser und diverse einheimische Tiere landen ebenfalls im Tank. Sophia Wollersheim und Menderes Bagci müssen also tauchend versuchen, die Schlüssel und damit die Sterne zu sammeln. Es zählen nur die Sterne, die der Gewinner in einem Beutel mit aus dem Tank nimmt. Egal, wie viele Sterne der andere Dschungelkandidat gesammelt hat: Nur der Gewinner bringt etwas zu Essen in sein jeweiliges Camp – "Snake Rock" oder "Base Camp".

Dschungelcamp-Kandidatin Sophia Wollersheim gerät in Panik

Sophia Wollersheim geht die Düse: "Ich habe echt Angst, mir in die Buxe zu machen“, teilt sie mit, nachdem sie und Menderes Bagci in die Tanks gesperrt werden. Dann geht es auch schon los: Wasser Marsch! Die beiden Dschungelcamp-Kandidaten schrauben eifrig am ersten Stern, und zehn Schlammkrabben landen im Tank. Während Sophia noch schreit und sich fragt, ob die kleinen Tierchen sie beißen könnten, ergattert Dschungelcamp-Kandidat Menderes bereits den ersten Stern. Schnell ist auch das Schloss geöffnet. Aber langsam wird es eng: Immer mehr Wasser strömt in den Tank. Sonja Zietlow weist Sophia darauf hin, dass sie sich etwas beeilen muss. Aber trotzdem ist Menderes schneller und kann länger abtauchen auf der Suche nach weiteren Sternen. Jetzt bekommen die beiden noch mehr Gesellschaft: Flusskrebse, Aale und noch mehr Schlammkrabben tummeln sich bei den auf- und abtauchenden Kandidaten.

Bei Sophia kommt Panik auf: Sie hat Probleme Luft zu bekommen und setzt immer wieder ihre Wasserbrille ab. "Da kommt immer Wasser in die Brille!“, ruft sie verzweifelt. Menderes dagegen ist voll motiviert und feuert sich selbst an: "Ich geb‘ nicht auf! Come on. Never give up, Baby“, schnaubt er, auch um Luft ringend. Er öffnet ein Schloss nach dem anderen. Letztendlich schafft er es noch, nacheinander nach den beiden letzten Schlüsseln zu tauchen und die Luke zu öffnen. Der Sieg geht an Menderes und damit ans Team "Snake Rock". "Ich bin happy. Das war 'ne harte Nummer. Aber ich habe diesen Willen gehabt und wollte das schaffen. Das ist ja auch gut fürs Team. Und ich bin ja auch ein Teamplayer!“ erklärt der Dschungelcamp 2016 – Kandidat. Kontrahentin Sophia Wollersheim muss sich geschlagen geben: "Lasst es euch schmecken und denkt an uns!" Ihr Team geht leider leer aus.