Ab 13.01 | 21:15

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2016: Helena Fürst musste das Camp im Halbfinale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" verlassen

Helena Fürst ist Kandidatin im Dschungelcamp 2016

Dschungelcamp-Kandidatin Helena Fürst ist 41 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrer Tochter und ihrer Mutter in Berlin. Obwohl Helenas Werdegang ziemlich steinig war, hat sie das Kämpfen nie aufgegeben und es weit gebracht: Die ehemalige Hauptschülerin setzt sich als "Anwältin der Armen" und "Kämpferin aus Leidenschaft" bei RTL für Menschen in existenzbedrohenden Notlagen ein. Ab dem 15. Januar kämpfte sie bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" um die Dschungelkrone. Doch im Halbfinale war für Helena Schluss und sie musste das Camp verlassen.

- Anzeige -
"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Helena Fürst zieht ins Dschungelcamp 2016.
"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Helena Fürst zieht ins Dschungelcamp 2016.

Der steinige berufliche Weg hielt für Dschungelcamp-Kandidatin Helena Fürst fast alles bereit: Nach der Hauptschule und ohne Berufsausbildung, verdiente sie ihr Geld mit der Arbeit am Fließband, wo sie unter anderem im Akkord Waschpulver und Fischfutter verpackte. Bis zu ihrer ersten Berufsausbildung war Helena auch als Küchenhilfe, Bedienung in Diskotheken und ungelernte Hilfskraft tätig, um ihr Leben finanzieren zu können. Nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation übernahm Helena als Sachbearbeiterin ein eigenes Gebiet. Doch schon bald weckte ein Drogeriemarkt in direkter Nähe ihrer Wohnung Helenas Interesse. Nach einer Initiativbewerbung auf die Stelle als Filialleiterin, erhielt die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Teilnehmerin die Arbeitsstelle sofort und wurde dort zur Drogistin ausgebildet. Da Helena aber weder die Struktur des Drogeriemarktes noch die Arbeitsbedingungen gefielen, suchte sie sich bald darauf ein neues Wirkungsgebiet und bekam eine Anstellung beim Arbeitsamt.

Von der Fließbandarbeiterin zur "Anwältin der Armen"

Nach den befristeten Arbeitsverträgen beim Arbeitsamt entschloss Helena Fürst sich, noch mal die Schulbank zu drücken und wurde staatlich geprüfte Betriebswirtin. Als ausgebildete Betriebswirtin arbeitete Helena eine Zeit lang als Leistungssachbearbeiterin und wurde schon bald zur ersten und erfolgreichsten Sozialfahnderin Deutschlands. In der Öffentlichkeit wurde die Dschungelcamp-Kandidatin 2016 vor allem durch die Sendung "Gnadenlos gerecht - Sozialfahnder ermitteln" bekannt, bis sie schließlich für die RTL-Doku-Serie "Helena Fürst - Anwältin der Armen" vor der Kamera stand. Die Serie war ein voller Erfolg und Helena Fürst war von 2009 bis 2015 als "Anwältin der Armen" und "Kämpferin aus Leidenschaft" bei RTL zu sehen.

Aktuell hat Dschungelcamp-Kandidatin Helena Fürst ihr erstes, selbst geschriebenes Buch mit dem Titel "Der Fürst Code" veröffentlicht, das als Reihe erscheinen wird. In dem ersten Ratgeber geht es um die Entwicklung ihres Lebens und ihres beruflichen Werdegangs. Dort beschreibt Helena, wie sie von der Sozialfahnderin zur "Anwältin der Armen" wurde, um ihren Mitmenschen Mut zu machen.