Dschungelcamp 2016: Dschungelprinzessin Sophia Wollersheim wird von den anderen Campern ausgegrenzt

Für Sophia Wollersheim bringt der Auszug aus dem Camp nicht nur Positives

Nach einer erfolgreichen und nervenaufreibenden Jubiläumsstaffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" hat das Dschungelcamp 2016 nun endgültig seine Pforten geschlossen. Alle Dschungelkandidaten haben bereits die ersten erholsamen Nächte im Hotel Versace verbracht und jetzt geht es für die wieder muntere Truppe endlich zurück auf deutschen Boden. Kein Wunder, dass die Camper über beide Ohren strahlen, als sie die wohlverdiente Heimreise antreten. Aber nicht alle ehemaligen Camper sind glücklich. Sophia Wollersheim nämlich tritt die Heimreise etwas geknickt an.

Für Sophia Wollersheim bringt der Auszug aus dem Camp nicht nur Positives
Dschungelprinzessin Sophia Wollersheim fühlt sich ungerecht behandelt. © RTL

Das Strahlen von Sophia Wollersheim kann nur dürftig kaschieren, was wirklich in ihr vorgeht. Seit Dschungelprinzessin Sophia Wollersheim als stolze Zweitplatzierte das Dschungelcamp 2016 verlassen hat, weht ihr ein eisiger Wind seitens ihrer Mitstreiter entgehen. Statt Glückwünsche und freundschaftlicher Gesten ziehen sich die anderen Kandidaten eher von der Vize-Königin zurück. "Ich verstehe die Welt nicht mehr", gibt Sophia Wollersheim angesichts dieses seltsamen Verhaltens zu. "Ich bin total sprachlos, dass ich von all denen, wo ich gedacht hatte, das wären wirklich Freunde von mir, dass die mich auf einmal wie Scheiße behandeln." Sie selbst vermutet neidische Missgunst über ihre verdiente Zweitplatzierung. Doch was könnte sonst noch dahinter stecken?

Im Dschungelcamp wurden keine Freundschaften geschlossen

Dschungelcamp-Expertin Susanne Klehn hat eine andere Vermutung, warum die Dschungelkandidaten nicht gut auf Sophia Wollersheim zu sprechen sind. Denn während der letzten spannenden Minuten vor der Krönung hat Sophia etwas gesagt, das in den Köpfen hängen geblieben sein könnte, erinnert sich die Dschungelcamp-Expertin: 'Wollt ihr jemanden, der ehrlich ist, oder jemanden der einfach immer nur lieb ist?'"

Ob diese Spitze gegen Publikumsliebling und Dschungelkönig Menderes Bagci den anderen Campern wohl übel aufgestoßen ist? Beim Freundschaften schließen zwischen den tropischen Promi-Pflanzen hatte aber nicht nur die Dschungelprinzessin wenig Erfolg, denn allgemein scheint die Stimmung unter den Kandidaten eher gedämpft zu sein. Einzig Ex-Dschungelcamper Jürgen Milski hat einen treuen Kumpanen gefunden. Noch in Australien ist er sich sicher: "Es dauert nicht allzu lange, bis ich Thorsten wiedertreffe!"

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 11.02.2017 22:15

Das Nachspiel

Wie ist es Dschungelkönig Marc Terenzi ergangen? Gibt es ein Leben nach dem Dschungelcamp? Was passierte, nachdem die Dschungel-Promis wieder in Deutschland gelandet sind? Was machten die luxusentwöhnten Stars zuerst? Die Antwort gibt es in 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das Nachspiel', wenn sich die Promis erstmals nach ihrem harten Dschungelaufenthalt wiedersehen.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.