Demnächst wieder im Programm

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2016: Die Männer bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" haben Lust auf Abenteuer

Die männlichen Kandidaten haben keine Angst vor der grünen Hölle

Bei der großen Jubiläumsstaffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" gibt es nicht nur etwas für die Augen der männlichen Zuschauer, sondern auch für die Damenwelt. Denn mit Menderes Bagci, Gunter Gabriel, Ricky Harris, Thorsten Legat, Jürgen Milski, David Ortega und Rolf Zacher zieht die geballte Ladung Testosteron in das Dschungelcamp 2016 ein. Doch die Herren der Schöpfung haben mehr zu bieten als nur Muckis und fürchten sich kein bisschen vor der grünen Hölle Australiens.

- Anzeige -
Die männlichen Kandidaten der 10. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"
Mit diesen Herren zieht die geballte Ladung Testosteron in das Dschungelcamp (Foto: RTL)

DSDS-Legende Menderes Bagci, der privat eher zurückgezogen in einer bescheidenen 1-Zimmer-Wohnung lebt, möchte es den Zuschauern zeigen und beweisen, dass viel mehr in ihm steckt, "als nur jedes Jahr zu DSDS zu gehen". Obwohl es für Menderes eine echte Herausforderung wird, gemeinsam mit elf Promis auf engstem Raum zu leben, kommt Aufgeben für ihn nicht in Frage: "Ich bin so ein ausdauernder Typ und ich halte so lange durch, bis es nicht mehr geht."

Auch Reality-Star und Dschungelcamp-Kandidat David Ortega weiß genau, was er will und macht schon vor dem Start des Dschungelcamps deutlich, dass er sich von niemandem etwas sagen lässt: "Ich mach das, was ich will und wenn ich das nicht will, dann mach ich das nicht." Wenn dem temperamentvollen Spanier eine Dschungel-Kandidatin gefällt, könnte er sich sogar eine kleine Liaison mit ihr vorstellen: "Gegen die Liebe kannst du nichts machen und deshalb, keine Ahnung: Wo die Liebe hinfällt!" Für Dschungelcowboy Gunter Gabriel ist das allerdings überhaupt kein Thema: "Ich bin für alles offen, aber ich habe eine sehr gute, Erste-Klasse-Nummer-1-Frau und die werde ich niemals enttäuschen." Dafür verspricht der Sänger, dass es mit ihm niemals langweilig werden wird: "Ich stehe auf Abenteuer, ich stehe auf Risiko, ich stehe auf was Neues, ich bin Zwilling, ich langweile mich sehr schnell."

Von furchtlosen Mucki-Männern und Camp-Clowns

Ex-Fußball-Profi und "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidat Thorsten Legat war schon immer für laute Ansagen bekannt und die darf natürlich auch im Dschungelcamp nicht fehlen. Furchtlos stellt sich der muskulöse Fußball-Profi den Gefahren des australischen Dschungels: "Ich hab noch nie Angst gehabt in meinem Leben und da wo es weh tut, da bin ich." Da dürften die Dschungelprüfungen ja ein leichtes Spiel für die Sportskanone werden, oder?

Damit es im Dschungelcamp 2016 nicht ganz so ernst zugeht und die Nahrungsknappheit die Camp-Bewohner nicht komplett in den Wahnsinn treibt, ist Moderator Ricky Harris zur Stelle. Mit lustigen Sprüchen und seiner quirligen Art spielt er gerne den Camp-Clown: "Ich liebe einfach das Leben und das werde ich dann auf jeden Fall in diesem Dschungel zeigen!" Dabei dürfte er sicherlich Unterstützung von Ballermann-Star Jürgen Milski bekommen, der immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat.

Bei so vielen unterschiedlichen Charakteren ist eines schon jetzt klar: Die zehnte Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" wird alles andere als langweilig. Und TV-Bösewicht Rolf Zacher hat sogar schon einige Überraschungen angekündigt, die er aber noch für sich behalten möchte.

Was Rolf Zacher geplant hat und ob die Männer im australischen Dschungel tatsächlich so cool bleiben, wie sie behaupten, zeigt sich ab dem 15. Januar um 21.15 Uhr bei RTL.