Dschungelcamp 2015: Maren Gilzer will bei 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus' eine neue Seite von sich zeigen

Maren Gilzer: "Ich bestimme selbst, was Stil und was Klasse ist"

Dschungelcamp-Kandidatin Maren Gilzer hat lange gewartet, bis sie die Einladung zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" angenommen hat. Viel zu groß waren die Sorgen, dass sich die Teilnahme negativ auf ihre Karriere auswirken könnte. Aber diese Bedenken sind jetzt weg und sie zieht ins Dschungelcamp 2015. Sie will endlich selbst bestimmen, was Stil ist und sich von einer neuen Seite zeigen.

Die Ikone des frühen Privatfernsehens fürchtet lange die Konsequenzen einer Teilnahme bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" auf ihre Karriere als Schauspielerin. "Man hat natürlich Angst, wenn man irgendetwas macht, was nicht gut ankommt, dass die einen dann nicht mehr buchen", gibt sie zu. Aber darauf hat Maren Gilzer jetzt keine Lust mehr. "Irgendwann bin ich in einer Position, dass ich sagen kann: Was Stil und was Klasse ist, das möchte ich doch selber bestimmen."

Nach ihrem Aus in der Serie 'In aller Freundschaft' hat sie nun auch neue Pläne: "Ich bin gerade dabei, auch ein Bühnenstück zu schreiben. Mit einer Freundin zusammen möchte ich auch so eine Art Comedy machen."

Maren Gilzer: "Ich bin eher das Weibchen in einer Beziehung"

Zeit genug hat Dschungel-Kandidatin Maren Gilzer nach ihrer Zeit im Dschungelcamp 2015 jedenfalls. Sie ist wieder Single und damit auch ganz glücklich: "Ich bin schon eher das Weibchen in einer Beziehung als jetzt die Dominante. Aber ich lasse mich nicht gerne rumkommandieren und es ist für mich immer so ein Kraftakt, dann dagegenhalten zu müssen."

Das heißt aber nicht, dass Maren Gilzer sich nicht noch ein Kind wünscht. Sie würde gern ein Kind adoptieren. Würde ja passen, die Rolle als Mutti. Wie auch im Camp, wie zumindest die Dschungel-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich finden: Sie sehen in Maren Gilzer schon die perfekte Camp-Mutti.

Ob Maren Gilzer wirklich eine gute Camp-Mutti abgibt und ob sie es schafft, sich in der Zeit im Dschungelcamp 2015 neu zu erfinden, gibt es ab dem 16. Januar um 21.15 Uhr bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" zu sehen.

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 11.02.2017 22:15

Das Nachspiel

Wie ist es Dschungelkönig Marc Terenzi ergangen? Gibt es ein Leben nach dem Dschungelcamp? Was passierte, nachdem die Dschungel-Promis wieder in Deutschland gelandet sind? Was machten die luxusentwöhnten Stars zuerst? Die Antwort gibt es in 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das Nachspiel', wenn sich die Promis erstmals nach ihrem harten Dschungelaufenthalt wiedersehen.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.