Ab 13.01 | 21:15

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2015: Angelina Heger und Walter Freiwald im Dschungel-Märchenwald

Angelina und Walter durchleben "Schlimms Märchen"

Das Dschungelcamp 2015 wird zum echten Märchenwald. Zum letzten Mal in dieser Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" konnten die Zuschauer entschieden, wer zur Dschungelprüfung antreten muss. Angelina Heger und Walter Freiwald müssen schließlich die Prüfung "Schlimms Märchen" bestreiten. Das Besondere diesmal: Alle anderen neun Dschungelcamper dürfen zusehen, wie sich die beiden bei dieser Herausforderung schlagen. Wirklich märchenhaft ist das Ergebnis aber leider nicht. Angelina und Walter holen nur vier Sterne.

- Anzeige -

Fünf märchenhafte Stationen mit unterschiedlichen Aufgaben müssen Angelina Heger und Walter Freiwald im Dschungelcamp 2015 durchlaufen, bei denen jeweils ein bis zwei Sterne erkämpft werden können. Los geht es mit "Schneewittchen". Angelina Heger und Walter Freiwald ziehen jeweils ein Prinzessinnenkleidchen an. Ein Glassarg mit Wasser, bewacht von den sieben Zwergen, steht bereit. 30 Sekunden muss jeder mit einem Krokodil auf dem Körper in dem Sarg aushalten. "Scheiße kalt", ärgert sich Walter, als er sich in den Sarg legt.

Dann wird das Krokodil auf Walter Freiwald gelegt und Angelina Heger schaut mit weit aufgerissenen Augen zu: "Das arme Krokodil", wimmert die Dschungelcamp-Kandidatin. Walter Freiwald hat es geschafft. Und dann muss Angelina Heger in den Sarg. Mit zusammengekniffenem Mund und Augen erträgt auch sie wortlos und regungslos die 30 Sekunden. Die ersten beiden Sterne sind geschafft.

Angelina und Walter knutschen den Froschkönig

Das nächste Märchen, dem sich Angelina Heger und Walter Freiwald in der Dschungelprüfung stellen müssen, ist "Rumpelstilzchen". In einen kleinen Zwinger gesperrt müssen beide Dschungelcamp-Kandidaten jeweils innerhalb von 90 Sekunden durch Fragen an Sonja und Daniel Personen erraten. Walter Freiwald legt los: "Bin ich blond?" Daniel Hartwich antwortet: "Ja!" Walter: "Bin ich deutsch?" Währenddessen fällt Stroh voller grüner Ameisen auf die beiden herab. Schnell hat Walter raus, dass er Helene Fischer erraten soll. Anders geht es da Angelina Heger. Nach einigen Fragen, wirft sie die Flinte ins Korn und gibt auf: "Keine Ahnung. Mir fällt keiner ein." Die Zeit ist um. Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow gibt die Antwort: "Es war der Michael Wendler!" Angelina Heger antwortet nur trocken: "Das ist doch kein Star!" Der Stern ist trotzdem verloren.

Weiter geht es mit "Hänsel und Gretel". Angelina Heger und Walter Freiwald dürfen am Pfefferkuchenhaus knabbern – doch nur an dem ganz bestimmten Stück, in dem 20 Kakerlaken mit eingebacken sind. Die Kakerlaken müssen innerhalb einer Minute gegessen werden. Walter winkt sofort ab: "Ende. Mache ich nicht. Ich esse nix mehr. Das kann ich nicht essen – geht nicht." Auch Angelina Heger weigert sich und damit gibt es wieder keinen Stern.

Nun steht "Frau Holle" auf dem Programm. Aus dem Dachfenster des Hauses von Frau Holle kommt so einiges geflogen. Erst eine Ladung Maden-Schleim und dann von Krabbeltieren verseuchte Federn. Erst muss Walter Freiwald versuchen die beiden Sterne, die mit herausgeworfen werden, zu fangen, dann Angelina Heger. Doch am Ende stehen die beiden voller Schleim, Maden und von Kopf bis Fuß voller Federn – jedoch mit leeren Händen da. Keiner konnte auch nur einen Stern fangen.

Das letzte Kapitel von "Schlimms Märchen" führt die beiden Dschungelcamp-Kandidaten zum "Froschkönig". Wie einst die Prinzessin, muss von beiden ein großer Frosch geküsst werden. Wenn beide den Frosch abknutschen, gibt es den letzten Stern. Walter gibt einen ordentlichen Schmatzer auf den Rücken des Frosches und auch Angelina kann sich durchringen. "Vier Sterne" lautet das Ergebnis, das am Ende von Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow verkündet wird.