Aktuell nicht im Programm

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Dschungelcamp 2013: Der Lästeralarm geht in die nächste Runde

23.01.2013 | 10:37

Nicht nur die Kandidaten kriegen ihr Fett weg

Das große Finale des Dschungelcamp 2013 steht vor der Tür, doch die Camp-Bewohner sind die Ruhe selbst und beschäftigen sich die meiste Zeit mit dem, was sie am liebsten tun: Sie lästern, dass sich die Palmblätter biegen.

- Anzeige -

Besonders Georgina und Fiona würden sich da am liebsten an die Gurgel springen. Schuld an dem erneuten Krawall ist der unterhaltsame Brief von Fionas Freund Jerome. "Deine Mission ist es immer noch, das Sams mit der Haarverlängerung zu eliminieren", hieß es da. Während Georgina die Zeilen direkt als Provokation auffasste, versuchte Fiona, sich rauszureden. Im Dschungelcamp kam aber dann doch die Wahrheit ans Licht: "Klar ging das hundertprozentig an Georgina", gab Fiona da plötzlich zu. Eine "auf Krawall gebürstete" Georgina ist für Olivia Jones nur die logische Folge.

Dschungel-Mutti Olivia schlägt zu

Die Lästerschwestern eröffnen also die nächste Runde – mittendrin Olivia Jones. Und da bekommen nicht nur die Dschungelcamp-Bewohner ihr Fett weg. "Du warst doch auch auf der Lambertz-Gala, wo der Bushido die Schwester von Sarah Connor kennengelernt hat", will Olivia im Flüsterton von Georgina wissen, "die haben vielleicht zwei Minuten miteinander geredet. Dann war sie schon so, kraulte so und uhhhh mit ihren Brüsten."

Auch diverse Insider-Informationen werden da zum Thema. "Sabrina Setlur sollte ja auch hier reinkommen", meint Olivia. "Oh die ist so schlimm", erwidert Georgina, "oh mein Gott! Die ist wahrscheinlich so wie diese Tic-Tac-Toe-Tussi." Auch zu Ex-Tennis-Star Boris Becker haben die Damen eine Meinung. "Boris Becker ist auch furchtbar. Der ist so 'ne männlich Verona Pooth", findet Olivia. Georgina wirft ein, diese mal auf einer Veranstaltung gesehen und für nett befunden zu haben. Doch die Camp-Mutti wiegelt ab: "Das ist doch alles mehr oder weniger Show. Und die Kinder werden dann genauso wie Allegra wahrscheinlich, ein psychisches Wrack."

Harter Tobak, dem die Lästerschwestern aber noch die Krone aufsetzen. "Da gibt es auch Leute, die machen das mit Beziehungen und so was klar. Promi-Beziehungen und so, um gewissen Leute zu pushen und so was", erklärt Georgina, "ich war auch angefragt für so was, für einen schwulen Fußballer. Ich weiß aber nicht den Namen von dem. Das geht über Agenten die haben mich gefragt." Das ist sogar für Showgröße Olivia neu: "Da gibt es Agenten für?", will sie ungläubig wissen.

Eine, die dazu sicher auch gern ihren Senf abgeben würde, muss sich jetzt leider noch ein bisschen gedulden, bis sie Vereinigung mit ihren Lästerschwestern feiern kann: Iris Klein hat das Dschungelcamp verlassen. In der Zwischenzeit kann sie ja dann wieder ihre Paraderolle einnehmen – die als Mutter von Daniela Katzenberger.