Die peinlichsten Sonnenbrand-Pannen

20.08.2012 | 10:29
Die peinlichsten Sonnenbrand-Pannen Ohne richtigen Sonnenschutz gibt es schnell einen knallroten Hintern.

Ein männliches Genital auf dem Rücken als flottes Urlaubssouvenir. Eine Badehose, die ganz offensichtlich bleibenden Eindruck hinterlassen hat: Der Po leuchtet weiß, der Rest des Körpers rot. Oder andersherum: Der knackige Hintern leuchtet knallrot, weil seine Besitzerin offensichtlich vergessen hat, ihn einzucremen. Bereits beim Ansehen bereitet das nicht nur auf der Haut Schmerzen, sondern vor allem auch im Kopf.

- Anzeige -

Es sind Bilder eines Wettbewerbs, zu dem eine amerikanische Talkshow aufgerufen hatte: Schicken Sie Ihr peinlichestes Sonnenbrand-Bild. Jetzt lachen über die Fotos Urlauber in aller Welt.

Wie schnell achtloses Sonnen zu Bräunungspannen führen kann, zeigt ein kleines Experiment. Der 20-Jährige Daniele legt sich für zwei Stunden in die Sonne mit einem Handschuh auf dem Bauch. Das Ziel: Ein deutlich sichtbarer Abdruck auf dem Körper. Vorher hat er sich natürlich mit Sonnenmilch eingecremt.

Nach nur zwei Stunden in der Sonne zeigt er das Ergebnis: Die Hand lässt sich bereits gut erkennen. Ohne Sonnenmilch wäre es noch extremer.

Das Fazit: Lieber einmal mehr mit Sonnencreme einschmieren und immer schön drauf achten, von welchem Schelm man sich eincremen lässt - damit die eigenen Urlaubsfotos nicht ganz so derbe aussehen.

Bildquelle: TNI Press Ltd.
00:00 | 04:53

Alexander kann nicht mehr

Die Liebe hat für Alexander keine Chance mehr