Aktuell nicht im Programm

Die Bachelorette

Die Bachelorette 2014: Maik, Anil und Thomas B. müssen in der zweiten Nacht der Rosen gehen

23.07.2014 | 22:18
00:00 | 08:54

Die Bachelorette 2014: Trotz Rose ist er stinksauer

Tommy: "Es hat an meinem Ego genagt"

Marvin bekommt die erste Rose von Bachelorette Anna

Für Bachelorette Anna ist ein Traum wahr geworden, 16 sexy Single-Männer buhlen um ihre Gunst. Doch das macht für Anna die Nacht der Rosen nicht leichter. Ihr graut vor der Entscheidung. Schließlich müssen Maik, Anil und Thomas B. die Koffer packen. Thomas R. bekommt zwar die ersehnte Rose, doch er ist trotzdem unzufrieden: "Ich war stinksauer, dass ich nicht die erste Rose bekommen habe." Die gab es diese Mal für den schüchternen Marvin.

- Anzeige -

Für Bachelorette Anna ist es der "absolute Horror" eine Entscheidung zu treffen, welche drei Jungs die Villa verlassen müssen. Doch eines ist ihr nach dem Einzelgespräch mit Marvin klar, ihn will sie in ihrer Nähe behalten. So bekommt der schüchterne Düsseldorfer von Anna dieses Mal die erste statt die letzte Rose des Abends. "Ich will wissen, wie der Marvin ohne Schüchternheit ist", begründet sie ihre Entscheidung. Bachelorette-Kandidat Marvin ist ganz verlegen und sehr erleichtert: " Ich genieße jeden Moment mit ihr, den ich bekomme. Vielleicht wird ja auch irgendetwas daraus."

Thomas R. passt diese Entscheidung gar nicht: "Ich war stinksauer, dass ich nicht die erste Rose bekommen habe. Es hat wirklich an meinem Ego genagt." Doch die Bachelorette 2014 lässt Tommy zappeln. Hat ihr das romantische Kuscheln am Strand etwa doch nicht so gut gefallen?
Die zweite Rose geht ganz überraschend an Johannes S. "wegen seines schönen Charakters". Als nächster darf sich Bachelorette-Kandidat Christian über eine Rose freuen. Als vierter wird Andreas von seiner Anspannung befreit. Er punktet bei der Bachelorette nicht nur mit seinem Aussehen und seiner tiefen Stimme, sondern auch mit seinem Klavierspiel für Anna. Doch Andreas will mehr: "Ich hätte sie gerne mal etwas länger für mich alleine. Nicht nur eine halbe Stunde."

Steffen: Freudenschrei für eine Rose

Tim darf sich auch auf weitere Stunden mit Anna freuen, bevor endlich die sechste Rose an Thomas R. geht. Obwohl Tommy ein wenig enttäuscht ist und versucht besonders cool zu wirken, ist er sichtlich erleichtert. Trotz der späten Rose ist Bachelorette Anna begeistert von Tommy: "Ich sehe den und mir schlägt alles höher, es beginnt zu kribbeln und ich entdecke jedes Mal wieder etwas, was ich unfassbar schön und toll an ihm finde." Bei der intensiven Umarmung der beiden scheint es zu knistern.

Um ihn endlich von seinem grimmigen Blick zu erlösen, bekommt auch Manuel eine Rose von Anna. Die nächsten Rosen gehen an Antonio, Cornelis und Luke. Steffen stößt einen Freudenschrei aus, als Anna ihn zu sich ruft. Die letzte Rose geht schließlich an Aurelio. Der Mann, der mit Anna vor allem über Blicke kommuniziert, traut sich schon nicht mehr die Bachelorette anzuschauen. Auch wenn seine Gelassenheit einen Kratzer bekommen hat, ist er nach der Entscheidung wieder ganz der alte: "Ich habe das genossen, das war sehr schön, weil ich tief in mir gehofft habe, dass sie mich versteht, wir uns verstehen und ich die Rose bekomme."

Für Maik, Anil und Thomas B. hat Anna keine Rose mehr auf Lager. Für die drei Single-Männer ist das Abenteuer Bachelorette vorbei.

00:00 | 02:04

Beziehungsstatus: Vergeben

Alisa und Patrick sind immer noch glücklich