Die 25 kuriosesten Geschichten der Welt

Sonja Zietlow präsentiert eine neue Folge am 01. Oktober

In ihrer unnachahmlichen charmant-ironischen Art erzählt Moderatorin Sonja Zietlow spannend, packend und sehr unterhaltsam neue Folgen von "Die 25...". Am Mittwoch, den 01. Oktober gibt es "Die 25 kuriosesten Geschichten der Welt".

- Anzeige -

Ein Amerikaner besitzt den Mond, eine Frau isst Steine, ein Chirurg operiert seine Töchter und ein Mann schenkt seiner Frau 55.000 Kleider: Sonja Zietlow hat "Die 25 kuriosesten Geschichten der Welt" im Gepäck und präsentiert einzigartige Storys.

Die Themen der Sendung am 01. Oktober

In der Sendung am Mittwoch, den 01. Oktober 2014, 20.15 Uhr, präsentiert Moderatorin Sonja Zietlow "Die 25 kuriosesten Geschichten der Welt":

Ein Amerikaner besitzt den Mond: Da der Amerikaner Dennis Hope kaum Geld hatte, kam er auf die kuriose Idee, Besitz auf dem Mond anzumelden. Durch eine Gesetzeslücke und weil keiner dagegen Einspruch einlegte, kam er letztendlich nicht nur zum Mond, sondern auch zu diversen anderen Planeten. Bis heute verdiente er durch den Verkauf von Grundstücken auf dem Mond mehrere Millionen Dollar! Insgesamt soll Dennis Hope schon tausende Parzellen verkauft haben.

Die Grundstücke entsprechen in etwa der Fläche eines Fußballfeldes. Der jüngste Landbesitzer soll ein Säugling aus Deutschland sein, die älteste Person ist 97. Auch viele Politiker sollen Grundstücke von Hope besitzen sowie zahlreiche Stars (z.B. Tom Cruise). Ein Mondgrundstück ab 4.000 Quadratmeter gibt es für 25 Euro. Bis jetzt hat Hope mit seiner Geschäftsidee bereits 11 Millionen Dollar verdient und ist auch selbsternannter Präsident der von ihm gegründeten "galaktischen Regierung".

Die Steinesserin: Teresa Wideners "Lieblings-Snack" sind Steine. Der Verzehr von Steinen kann allerdings zu ernsthafte Krankheiten führen. Ihre Krankheit wird "Pica" genannt und ist eine Sucht. Eine sehr kuriose Geschichte mit sehr schwer verdaulichen Bildern.

Ein Chirurg operiert seine Töchter: Dr. Michael Niccole ist der Adoptivvater der beiden Schwestern Charm und Brittani und er ist plastischer Chirurg. Beide Töchter sind regelmäßig bei ihm in "Behandlung" und ließen sich u.a. schon bei ihrem eigenen Vater die Brüste vergrößern, Botoxen und die Nasen "verschönern".

Ein Mann schenkt seiner Frau 55.000 Kleider: Die deutschen Auswanderer Paul und Margot Brockmann leben in Kalifornien. Doch sie sind nicht allein: Auf ihrem Anwesen befinden sich außerdem Tausende verschiedene Ball-, Tanz-, und Abendkleider. Paul, der seine schöne Margot beim Tanzen in Bremen kennenlernte, hat ein Faible für Kleider und schenkt seiner Angebeteten daher als Zeichen seiner Liebe über die Jahre immer mehr und mehr schicke Roben - bis es zuletzt stolze 55.000 sind, von denen Margot aber erst rund 300 anhatte. Welche Geschichte landet auf den oberen Rankingplätzen? Sonja Zietlow gibt die Antwort.

00:00 | 13:24

Das RTL-Team beantwortet die Fragen der Zuschauer

Timo Glock, Florian König und Heiko Waßer berichten aus Baku