Der Bachelor 2013: Melanie: "Ich habe Sexfilme gedreht"

Die Bachelor-Kandidatin steht zu ihrer Vergangenheit

Hat Bachelor-Kandidatin Melanie nun in Sexfilmen mitgespielt oder nicht? In den letzten Tagen wurden Gerüchte um eine Pornovergangenheit der Blondine laut. "Ich bin natürlich nicht stolz drauf, aber hab's gemacht und ich werde es nicht abstreiten", erklärt die 24-Jährige im Interview mit RTL.

"Ich habe Sexfilme gedreht. Warum ich das gemacht habe? Man kann nicht sagen, dass es eine Selbstfindungsphase war oder dass ich jung war und das Geld brauchte – ja, gut, vielleicht ein bisschen", so Melanie. "Es war ein Ausprobieren. Ich gehe mit meiner Sexualität relativ offen um. Man hat es ausprobiert und ich habe gemerkt, dass es nichts für mich ist", beschreibt die Bachelor-Kandidatin.

Melanie ist nicht stolz auf ihre bewegte Vergangenheit

Reue statt großer Sprüche, Melanie ist nicht gerade stolz auf ihre Vergangenheit. Denn sie kann auch anders: Seit einem Jahr ist die Bachelor-Kandidatin Single, lebt mit zwei Katzen, zwei Hunden und einem Frettchen zusammen und sucht eigentlich nur die große Liebe. "Ich mache bei 'Der Bachelor' 2013 mit, weil ich meinen Traummann suche. Dass das jetzt alles so rauskommt, ist natürlich ein bisschen unangenehm", erklärt Melanie weiterhin.

Auch RTL wurde von diesem Detail aus Melanies Vergangenheit überrascht, aber was sie vor den Dreharbeiten zu "Der Bachelor" 2013 gemacht hat, ist immerhin ihre Privatsache. Fest steht, dass sie es nicht wieder tun möchte. "Ich drehe keine Filme mehr. Ich habe Anfang 2012 welche gedreht. Das ist eine kleine schmuddelige Vergangenheit von mir. Was wäre man halt ohne Vergangenheit?", fragt sie. Jetzt zählt für Melanie erst mal die Zukunft und da heißt es für die attraktive Bachelor-Kandidatin sich erst mal auf eins zu konzentrieren: Den Mann ihrer Träume zu finden.

Alles zu Der Bachelor

BACHELOR

Wolke 7! Der Bachelor hat sich in sie verliebt

Clea-Lacy bekommt die letzte Rose von Sebastian

Der Bachelor 2017 bei RTL

In der 7. Staffel begab sich "Der Bachelor" 2017 im Sunshine State Florida auf die Suche nach der großen Liebe. Ein Mann und 22 Single-Frauen, die sich in heißen Nächten näher kommen konnten. Denn: Küssen ist bei "Der Bachelor" ausdrücklich erlaubt! Aus den charmanten Bewerberinnen wählte der attraktive Junggeselle Sebastian die Frau seines Herzens aus.

Woche für Woche lernte "Der Bachelor" Sebastian die Kandidatinnen besser kennen und konnte bei exklusiven Dates prüfen, welche der Damen sein Herz höher schlagen ließ. In der Nacht der Rosen musste Bachelor Sebastian sich jede Woche neu entscheiden: Nur wer am Ende einer jeden Sendung die rote Rose von ihm bekam und diese auch annahm, durfte bleiben. Vier Kandidatinnen bekamen schließlich die Chance, dem gefragten Junggesellen ihre Familie und Freunde vorzustellen.

Die letzten drei Auserwählten - Viola, Erika und Clea-Lacy - verbrachten schließlich ein Dreamdate mit dem "Bachelor". Ins Finale schafften es Erika und Clea-Lacy. Sie durften Sebastians Eltern kennen lernen. Die letzte Rose vergab "Der Bachelor" 2017 Sebastian im Finale an die Halbbrasilianerin Clea-Lacy. Er hatte sich in sie verliebt - und aus Sebastian und Clea-Lacy wurde nach dem Ende der "Bachelor"-Staffel ein glückliches Paar.