Sa | 16.09. | 20:15

Das Supertalent 2014: Dunkelblau rocken mit "Limit" die Bühne

Tim Peters rockt mit "Dunkelblau" die Bühne
Tim Peters rockt mit "Dunkelblau" die Bühne Das Supertalent 2014: Show 11 00:07:21
00:00 | 00:07:21

Mit einem Astronauten glänzen "Dunkelblau" auf der Bühne

Jetzt wird gerockt! Tim, Julio und Mr. Astronaut bilden die Band "Dunkelblau". Gemeinsam wollen sie in der elften Show von "Das Supertalent" 2014 Vollgas geben und die Jury so von ihrem Talent überzeugen.

- Anzeige -

Die Supertalent-Kandidaten Julio, Mr. Astronaut, Tim alias "Dunkelblau" haben sich vor einem halben Jahr musikalisch zusammengefunden, obwohl sie sich schon viel länger kennen und auch bereits Musik gemacht haben. Die Jury mit Dieter Bohlen, Lena Gercke, Guido Maria Kretschmer und Bruce Darnell wollen sie mit dem selbstgeschriebenen Song "Limit" überzeugen. Doch auch Mr. Astronaut, der in einem nachgestellten NASA-Raumanzug die Bühne betritt, ist ein echter Hingucker auf der Bühne.

"Dunkelblau" erinnern Lena Gercke an Tokio Hotel

Nach dem Auftritt der drei Jungs von "Dunkelblau" ist das Publikum völlig von der Rolle und verlangt begeistert nach einer Zugabe. Auch die Jury ist angetan. "Ich finde es ganz toll, dass du auf Deutsch gesungen hast. Ich bin 25 Jahre im Geschäft mit Mode, Choreo, Styling, Models ausbilden und was ein Entertainer mitbringen muss, ist Personality und du hast das", lobt Bruce Darnell. Für Guido Maria Kretschmer hat es "boom" gemacht und er urteilt: "Du warst ganz da. Du warst ganz in deiner Welt, das fand ich faszinierend, ich fand es auch toll." Lena Gercke hingegen findet die Idee mit dem Astronauten "cool" und fühlt sich ein wenig an Tokio Hotel erinnert.

Dieter Bohlen sieht es ein bisschen kritischer: "Es ist immer so schwierig, es ist auch viel Fake dabei. Es war nicht alles live. Ich weiß nicht, woher die Sequenzen gekommen sind. Ihr macht eine Menge Theater und Show. Die Bühnenshow ist wirklich prima, der Gesang ist ok. Du hast keine Stimme, die ich morgen wiedererkennen werde, aber hatte Bill auch nicht und da hat es gereicht." Der Poptitan wagt auch zu bezweifeln, dass der Song ein "Megahit" wird, doch findet er Sänger Tim "sympathisch" und lobt sein Bewegungstalent. Es gibt vier Mal "Ja".

Nazan Eckes zwischen den Männern

Der erste Arbeitstag der neuen Jury