Demnächst wieder im Programm

Das Supertalent

Das Supertalent 2012: Thomas Gottschalk drückt "Goldenen Buzzer" für Automusik

10.11.2012 | 22:09
00:00 | 07:20

Das Supertalent 2012: Show 9

Gottschalk drückt "Goldenen Buzzer" für Automusik

Von Dieter Bohlen hätten die Automusiker nicht mal ein "Ja" bekommen

Christian von Richthofen und sein Partner Leo wollen in der neunten Show von "Das Supertalent" 2012 beweisen, dass ein Auto mehr ist als ein Fortbewegungsmittel. Sie funktionieren daher kurzerhand ein Auto zum Schlagzeug um. Thomas Gottschalk hält es nicht länger auf seinem Sitz und drückt den "Goldenen Buzzer" – Dieter Bohlen ist irritiert.

- Anzeige -

Rhythmisch klopfen die beiden "Das Supertalent"-Kandidaten bei ihrer Darbietung auf einem Auto herum. Am Ende kommt sogar noch eine Trennschleifer zum Einsatz. Mit der Unterstützung der Säge kreiert Christian von Richthofen eine neue Geräusch-Kulisse und erschafft mit dem entstandenen Funkenflug sogar noch ein optisches Highlight. Da hält es selbst Supertalent-Juror Thomas Gottschalk nicht mehr auf seinem Platz. Zum ersten Mal in der sechsten Staffel von "Das Supertalent" 2012 läuft er los und drückt den "Goldenen Buzzer" und schickt Christian von Richthofen und Leo somit direkt in die Liveshows. Der Showgigant erläutert seine Entscheidung: "Hier waren zwei Menschen, die nicht berühmt werden oder die Welt retten wollten. Aber es war eine kreative Idee, das hat mir musikalisch gefallen und ich finde euch als Typen gut." Dieter Bohlen ist weniger begeistert. "Von mir hättet ihr nicht mal ein „Ja“ bekommen." Doch mit dem "Goldenen Buzzer" haben es die beiden direkt ins Halbfinale geschafft.

Ex-DSDS-Kandidat Benni Herd scheitert auch bei "Das Supertalent" 2012

In der neunten Show von "Das Supertalent" 2012 möchte Ex-DSDS-Kandidat Benni Herd seine zweite Chance nutzen. Leider kommt sein "neues Image" weder bei der Jury noch beim Publikum gut an. Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk geben ihm ein "Nein", Poptitan Dieter Bohlen ein "Trost-Ja".

Die 15-jährige Nellie Klimm legt in der neunten Show einen emotionalen Auftritt hin. Sie singt für ihre tote Mutter und begleitet sich dabei selbst am Klavier. Sie begeistert das Publikum und schafft es in die nächste Runde. Auch Sängerin Sylvia schafft es mit ihrer sympathischen Art und dem Hit 'Euphoria' von Loreen die Jury zu überzeugen.

Auch weiter sind Carlo und Nancy Triberti, die mit einer rasanten Rollschuhnummer punkten können. Taras Nadtochii ist der "Quecksilber-Mann" und fasziniert mit seiner Kontorsion-Show Juror Thomas Gottschalk. Mentalmagier Nicolai Friedrich kann mit seinem Trick Jury und Publikum verzaubern und darf seine Magie in der nächsten Runde weiter verströmen.

Für eine kleine Überraschung sorgt Jochen Stelter. Er zaubert die leicht bekleidete Micaela Schäfer aus einem Pappkarton. Doch sein Zaubertrick allein kann nicht überzeugen. Mit drei klaren "Nein"-Stimmen sind Jochen und Micaela nicht weiter.

Für Claudia-Herr mit ihrem Unterwasser-Gesang und Sänger Stephan Hoffmann war "Das Supertalent" vorbei. Sie konnten die Juroren nicht überzeugen.

00:00 | 03:34

Ständchen, Autogramme und jede Menge Selfies

Jay ist ein Supertalent zum Anfassen