AB 10.09. | SA | 20:15

Das Supertalent

Das Supertalent 2012: Ist Juliette Schoppmann zu perfekt?

Bohlen:„Unsicherheit ist manchmal gut"
Bohlen:„Unsicherheit ist manchmal gut" Ist Juliette zu perfekt? 00:05:10
00:00 | 00:05:10

Dieter Bohlen: „Unsicherheit ist manchmal ganz gut“

Das erste Halbfinale von „Das Supertalent“ 2012 ist für die Juroren Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk eine echte Premiere. Zum allerersten Mal sitzen beide in der Supertalent-Jury und zum ersten Mal ist es eine Liveshow. Doch nicht nur die beiden Supertalent-Juroren waren vor ihrem Live-Comeback aufgeregt, sondern auch die Kandidaten. Dennoch meistern die meisten ihre Auftritte souverän. Für den meisten Gesprächsstoff sorgen Gruselmagier Dan Sperry und Ex-DSDS-Kandidatin Juliette Schoppmann.

- Anzeige -

Die beiden „Das Supertalent“-Juroren Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk nehmen ihre erste Liveshow locker. Während Michelle noch Küsschen an den Vater vergibt, brennt Thomas Gottschalk schon förmlich auf den Auftritt: „Das ist wie bei einem Zirkuspferd, wenn du Sägespänne riechst, dann geht das los. Das ist egal, ob du im Stall für eine Woche oder für ein Jahr warst, das sind Reflexe.“ Auch die ersten Supertalent-Halbfinalisten fiebern ihren großen Moment entgegen. Zu den echten Show-Profis sind jedoch kaum Unterschiede zu erkennen. Doch genau das kritisieren die Supertalent-Juroren bei der Ex-DSDS-Kandidatin Juliette Schoppmann. Poptitan Dieter Bohlen findet, dass „es immer sehr einstudiert“ wirkt und rät: „Ein bisschen Unsicherheit ist manchmal ganz gut.“

Dan Sperry geht Michelle unter die Haut

Trotz der Kritik von Supertalent-Juror Dieter Bohlen schafft es Juliette Schoppmann, von den Zuschauern ins Finale gewählt zu werden, ebenso wie Mitkandidat und Gruselmagier Dan Sperry. Der schockt im ersten Halbfinale von „Das Supertalent“ 2012 vor allem Michelle Hunziker, als er sie für einen "Voodoo-Trick" mit Nadeln auf die Bühne holt. Hinterher verrät die „Das Supertalent“-Jurorin: „Das schlimme an der Sache ist, ich kann wirklich alles mitmachen, aber ich habe totale Angst vor Nadeln. Schon als Kind musste der Doktor immer hinter mir her laufen.“ Doch Thomas Gottschalk passt auf Michelle auf und verspricht: „Wenn einer Michelle verletzt, bekommt er es mit mir zu tun.“

Michelle Hunziker bleibt trotz Nadeln in ihrer Haut unverletzt: „Hier sieht man keine Stiche. Er hat mir nicht wehgetan.“ Da dürfte Supertalent-Juror Thomas Gottschalk erleichtert sein. Ob er auch im zweiten Halbfinale um Michelle bangen muss, seht ihr am Samstag, den 8. Dezember um 20.15 Uhr, hier bei RTL oder online im Livestream im Supertalent-INSIDE-Bereich auf RTL.de.

00:00 | 00:30

Ab dem 10.09. immer samstags bei RTL

Bei der neuen Supertalent-Staffel werdet ihr Augen machen