Demnächst wieder im Programm

Das Supertalent

Das Supertalent 2012: 87-jähriger Bungee-Springer Helmut hält Jury in Atem

Bungee-Opa (87) springt aus über 70m
Bungee-Opa (87) springt aus über 70m Nur mit den Händen gehalten 00:04:35
00:00 | 00:04:35

Helmut Wirz traut sich - Gottschalk kneift

Er hält die neue „Das Supertalent“-Jury in Atem: Der 87-jährige Helmut Wirz springt, nur von den starken Händen seines 42-jährigen Partner Franz Müllner gehalten, an einem Bungee-Seil in die Tiefe. Dieser spektakuläre Bungee-Sprung in der ersten Supertalent-Show 2012 ist zudem der allererste Außenact in der Geschichte von „Das Supertalent“. Spannung, die auch Thomas Gottschalt gut kennt. Doch der Supertalent-Juror Gottschalk hat vor einem Bungee-Sprung gekniffen: „Bei einem Massensprung bin ich weinend aus dem Kran gestiegen und habe gesagt, ich mache das nicht.“

- Anzeige -

Supertalent-Kandidat Franz Müllner weiß dabei um das Risiko des Sprunges. Er muss das Vierfache Körpergewicht des Springers halten – und ihm ist dabei bereits einmal der Arm gebrochen. Sein Partner Helmut Wirz vertraut ihm. Der Rentner sagt selbst: "Ich kenne keine Angst." Mittlerweile hat Supertalent-Kandidat Wirz bereits 104 Sprünge hinter sich, obwohl er erst mit 74 Jahren angefangen hat. Bei „Das Supertalent“ plant der älteste Bungee-Springer der Welt nun seinen 105. Sprung.

Supertalent-Jury lässt keinen Wettkampf aus

Besonders im Blickfeld ist auch die neue Supertalent-Jury der Showtitanen. Die lässt in dieser Staffel keinen Wettkampf aus. Doch Supertalent-Neuling Thomas Gottschalk hat keine Angst vor dem Poptitan Dieter Bohlen: „Das Supertalent ist eine Nummer 1 Show und ich bin ein Nummer 1 Moderator. Dieter muss damit klar kommen.“ Eine deutliche Ansage an den Chefjuror.

Was noch auf der Bühne und hinter den Kulissen von Deutschlands erfolgreichster Talentshow passiert, seht ihr samstags um 20.15 Uhr.

00:00 | 03:11

Angel Flukes im Glück

Sonderlob von Dieter Bohlen nach dem Supertalent-Sieg