"Christine. Perfekt war gestern": Christines Leben gerät aus den Fugen!

Christine. Perfekt war gestern
Christines akkurat eingerichtetes Leben gerät aus den Fugen. © © RTL / Christiane Pausch

Diana Amft als chaotische Christine

Christines akkurat eingerichtetes Leben mit perfektem Ex-Mann, süßem Sohn und Bruder Mark als Mitbewohner wird ordentlich durcheinander gewirbelt: Plötzlich taucht die Neue ihres Ex auf. Und die ist auch noch blutjung und heißt ebenfalls Christine. Womit sie selbst dann ja wohl die ‚Alte Christine‘ wäre…

- Anzeige -

Flirten, Partys, One-Night-Stands?

Christine. Perfekt war gestern
Christine hat ihren Bruder Mark auf eine Party begleitet und muss feststellen, dass ihr Flirtpartner offenbar eine Freundin hat. © © RTL / Christiane Pausch

Für Christine ist nun klar: Jetzt wird ihr Vorzeige-Single-Mami-Leben umgekrempelt, jetzt ist erstmal wieder richtig Spaß angesagt! Und ein neuer Mann kann auch nicht schaden. Nur, wie war das noch mal? Flirten, Partys, One-Night-Stands? Ewigkeiten her! Doch Christine weiß selbst am besten, dass sie es sich in ihrem fast perfekten Leben ein wenig zu gemütlich gemacht hat. Zwar ist ihr der ganze „Kennenlernquatsch“ etwas suspekt, doch Aufgeben ist einfach nicht ihr Ding. Schließlich will sie sich endlich mal wieder so richtig verlieben, mit allem was dazu gehört: Tausend Schmetterlinge im Bauch, ein Dauergrinsen im Gesicht und vor allem ganz viel Magie in der Luft. Also stürzt sie sich todesmutig ins Abenteuer und verfrachtet zuerst einmal die – zugegeben, wahnsinnig praktische – Schwangerschaftsunterwäsche in die Tonne.

Schon bald stolpert Christine – wenn auch überaus charmant – von einer wahnwitzigen Situation in die nächste mittelschwere Katastrophe und merkt dabei schnell, dass es gar nicht so einfach ist, muffinbackende Supermami, toughe Karrierefrau, schlagfertiges Stehaufmännchen und sexy Verführungskünstlerin in Personalunion zu sein.

Doch Christine wäre nicht Christine, wenn sie sich nicht immer wieder aufrappeln und erhobenen Hauptes weitermachen würde. Und dabei ist sie auch nicht um eine klitzekleine Notlüge hier oder einen ironischen Spruch dort verlegen. So viel ist klar: Perfekt war gestern!

00:00 | 03:08

Die Highlights vom Großen Preis von Aserbaidschan

Irres Duell zwischen Vettel und Hamilton - Ricciardo siegt