Brutales Hundeschlachten auf 'Fleisch-Festival' in China: Tierschützer protestieren

06.07.2013 | 10:21
Hunde in China auf brutalste Art und Weise für den Verzehr geschlachtet Auf brutale Weise geschlachtet und später als Delikatesse auf dem Teller - die Chinesen zelebrieren das 'Hundefleisch-Festival'.

RTL-Reporterin Pia Schrörs berichtet aus China

In Asien werden Hunde auch gegessen – das ist vielen mittlerweile bekannt. In China finden regelmäßig sogar 'Hundefleisch-Festivals' statt. Das hört sich nicht nur grausam an – es ist es auch. Tierschützer, auch in China, protestieren vehement gegen die brutale Art und Weise, wie Hunde für den Verzehr umgebracht werden.

- Anzeige -

RTL-Reporterin Pia Schrörs hat Dinge gesehen, die teilweise schwer zu ertragen sind. Die Aufnahmen sind so brutal, dass einige nicht gezeigt werden können, andere sind verfremdet.

00:00 | 01:31

Pole-Premiere für Red-Bull-Pilot

Strahlemann Ricciardo - Verstappen-Hype schon vorbei?