MO - FR | 19:05

Alles was zählt

AWZ-Star Franziska Benz im persönlichen Interview

15.02.2016 | 15:41
AWZ-Star Franziska Benz Franziska Benz/ (c) RTL, Stefan Gregorowius

Franziska Benz von AWZ beantwortet Fragen

Wie lautet dein Spitzname? Francesca, früher Bill, weil ich aussah wie Bill Kaulitz von Tokio Hotel.

- Anzeige -

Feierst du deinen Geburtstag?
Ja, aber noch lieber organisiere ich schöne Geburtstage für Freunde. Den letzten Geburtstag haben Judith und ich zusammen gefeiert, weil wir einen Tag nacheinander Geburtstag haben, das war ein super Einstieg für mich hier in Köln.

Was weißt du über dein Sternzeichen?
Schützen sind Optimisten und erreichen alles, was sie sich vornehmen.

Wie stehst du zu Tattoos und Piercings?
Beides finde ich ziemlich cool und individuell, solange es eine persönliche Motivation des Trägers hat. Diese Mainstream-Arschgeweihe sind einfach nur furchtbar. Zum Glück wird das mit Tattoos bei Schauspielern inzwischen nicht mehr so streng gesehen...

Wie würdest du dich selber beschreiben?
Puh, das ist schwer. Ich entdecke immer wieder neue Seiten an mir, aber tief im Herzen wohnt der kleine Punk. ;-)

Wie würdest du deinen privaten Klamottenstil beschreiben?
Klar, cool, schwarz-weiß. Ich liebe Mützen.

Inwieweit unterscheidet sich dein Stil von dem deiner Rolle?
Michelle ist viel klassischer, sehr chic, trägt schöne – nicht immer bequeme – hohe Schuhe. Aber es gibt Übereinstimmungen mit der Farbwahl, und auf das ein oder andere Teil bin ich schon scharf und kann mich von Michelles Klamotten ein bisschen inspirieren lassen.

Was hast du als erstes gemacht, als du erfahren hast, dass du die Rolle bei AWZ bekommen hast?
Ich bin ungefähr 16 Mal in die Luft gesprungen, weil ich mich so gefreut habe. Dann hab ich meine Lieblingsmenschen angerufen, die sich auch sehr für mich gefreut haben.

Welche Musik hörst du am liebsten?
Zum Frühstück Sonntag morgens liebe ich Frank Sinatra. Ansonsten bin ich ein Riesen-Fan von BOY. Auf Electro, wie z.B. WORAKLES, kann ich Nächte durchtanzen.

Was isst du gerne?
Honigbrot mit ordentlich Butter unterm Honig. Ich liebe Sushi und freue mich sehr, dass es in Köln so eine Riesen-Auswahl an guten Sushi-Restaurants gibt. Und natürlich die italienische Küche. Gutes Essen ist mir super wichtig und eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.

Was machst du lieber mit Freunden, die du nicht täglich sehen kannst – telefonieren oder chatten?
Telefonieren, ganz klar. Weil es viel direkter und persönlicher ist als Nachrichten zu schreiben.

Treibst du dich viel im Internet herum und wo und warum?
Ich lese gerne Lifestyle-Blogs, die mich inspirieren. Und meine Facebook-Aktivität wird mit meinem neuen öffentlichen Profil bestimmt zunehmen. Ansonsten bin ich ein eher zurückhaltender Internet-Surfer. Ab und zu überfällt mich der Shoppingwahn und ich stöbere durch verschiedenste Onlineportale.

Welches Bild hast du als Hintergrundfoto auf deinem Handy?
Ein pinkfarbenes Klo, das vor einem Theater steht.

Treibst du auch privat Sport?
Ich liebe Sport, vor allem im Sommer. Vor einiger Zeit hab ich Yoga für mich entdeckt, das mache ich regelmäßig. Das Schöne ist, es geht überall, am Strand, im Wohnzimmer. Und ich freue mich riesig, jetzt Eiskunstlaufen zu lernen!

Welchen Sport guckst du lieber im Fernsehen?
Früher habe ich mit meiner Oma Tennis im Fernsehen angeschaut, irgendwie war das beruhigend. :-) Sonst hab ich eher die Devise, selber machen statt angucken.

Gehst du gerne Shoppen?
Ich bin kein Fan von exzessivem Shopping, das ist mir viel zu anstrengend. Ich schlendere lieber durch die Straßen und wenn ich was Schönes sehe, dann gönn ich mir das.

Lange Haare oder schicker Kurzhaarschnitt?
Beides toll. Ich persönlich hatte in meinem Leben noch nie längere Haare als bis zum Kinn und freue mich riesig, dass meine neue Rolle lange Haare haben muss.

Dunkelhaarig oder blond?
Dunkel, ganz klar.

Findest du dich attraktiv?
Manchmal mehr und manchmal weniger.

Wie gehst du mit Kritik an dir selbst um?
Ich bin dankbar für Kritik, die mich weiterbringt.

Bist du zurzeit vergeben?
Ich habe schon den Mann meines Lebens gefunden, für den ich sogar täglich am Herd stehe: mein Hund Django.

Würdest du für ein Kind die Karriere aufgeben?
Es gibt da kein „Entweder oder“, aber jetzt will ich erstmal spielen.

Beziehung oder One-Night-Stand?
Natürlich Beziehung!

Umarmung oder Küsschen zur Begrüßung?
Umarmung! Küsschen sind oft falsch platziert.

Was trägst du nachts am liebsten?
Socken!!! Alles andere ist egal.

Steht an deinem Bett ein Stofftier?
Nein, aber mein Hund liegt drin und macht sich ganz schön breit. :-)

Was war die coolste Art, auf die du einen Typen kennen gelernt hast?
Mein erster Freund hat mit seinen Kumpels extra ‘ne Band gegründet und mich als Keyboarderin angeheuert. Das war schon ziemlich cool!

Kannst du deinen Namen rückwärts sprechen oder hast du sonst mal verrückte Dinge angestellt?
Aksiznarf. Und: Seit meinem ersten Zungenkuss kann ich ein Kleeblatt mit meiner Zunge machen. ;-)

Was war das Verrückteste, das du je getan hast?
Ich bin Schauspielerin, hallo??? :-)

Wir gut oder schlecht warst du in der Schule?
Puh, in Mathe war ich ganz furchtbar schlecht, sonst hatte ich Spaß in der Schule und war auch ganz gut.

Wie sieht dein üblicher Tagesablauf aus?
Sehr früh aufstehen, Text lernen, Spielen, was das Zeug hält, Coaching, Eislauf-Training. Ich genieße das total.

Wie sah dein Tagesablauf aus, bevor du deine Rolle bei AWZ bekommen hast?
Nach der Schauspielschule habe ich als freie Schauspielerin an verschiedenen Theatern gearbeitet und fürs Fernsehen gedreht. Somit bin ich viel rumgekommen, was toll war.

Wo machst du am liebsten Urlaub?
Am Meer. Ganz klar.

Hunde oder Katzen?
Hund. Ganz klar.

Was oder wen hasst du am meisten?
Haare im Essen finde ich ganz schlimm!

Wonach bist du süchtig?
Nach roten Smoothies, die ich mir täglich selbst zubereite.

In zehn Jahren habe ich das erreicht:
All die guten Rollen spielen, die mir am Herzen liegen.

00:00 | 02:35

AWZ-Folge vom 27.05.2016

Jenny präsentiert die neue Deutsche Meisterin