Alonso setzt erste Richtzeit in Barcelona

Fernando Alonso nährt die Hoffnung seiner Fans auf einen Heimsieg beim Grand Prix in Barcelona. Im 1. Freien Training zum Spanien-GP markierte der Ferrari-Star in 1:15,252 Minuten die Bestzeit, Teamkollege Felipe Massa (+ 0,203 Sekunden) komplettierte das gute Ergebnis der Roten.

- Anzeige -
Alonso setzt erste Richtzeit in Barcelona
© Getty Images, Bongarts

Weltmeister Sebastian Vettel hielt sich bei regnerischen Bedingungen mit der Testarbeit auf dem Circuit de Catalunya zurück. Erst als die Strecke fast trocken war, verließ der Red-Bull-Pilot acht Minuten vor Trainingsende seine Garage. Am Ende stand für den WM-Spitzenreiter eine persönliche Bestzeit von 1:29,457 Minuten zubuche. Damit war Vettel 4,205 Sekunden langsamer als sein Erzrivale Alonso und 0,016 Sekunden schneller als sein Teamkollegen Mark Webber auf Position 20. Nur Marussia-Mann Rudolfo Gonzalez war noch langsamer als das Red-Bull-Duo.

Bester deutscher Pilot war Adrian Sutil, der hinter Toro-Rosso-Pilot Jean-Eric Vergne (+ 0,450) und Lotus-Fahrer Romain Grosjean (0,790) Fünfter wurde. In 1:26,212 war Sutil in seinem Mercedes befeuerten Force India jedoch schneller als beide Mercedes-Werkspiloten. Lewis Hamilton musste sich mit mehr als einer Sekunden Rückstand auf die Bestzeit mit Platz sechs begnügen. Nico Rosberg war noch einmal zwei Sekunden langsamer und kam hinter Kimi Räikkönen im zweiten Lotus auf Rang 9.

Sauber-Mann Nico Hülkenberg handelte sich auf der 4,655 Kilometer langen Strecke 1,809 Sekunden Rückstand ein und wurde damit 12.