Alle Rezepte zum perfekten Weihnachtsdinner

19.12.2012 | 09:51
Das perfekte Weihnachtsdinner Martina hat Zulu Chicken mit Nshima und Chakalaka zubereitet.

Martinas Gericht - Zulu Chicken mit Nshima und Chakalaka

Es ist eine Aufgabe, die es in sich hat. Wer organisiert den perfekten Weihnachtsabend? Vier Kandidaten, ein Ziel: die Küchenschlacht gewinnen. Mit dabei: Die exotische Candy (27), Mutter und Sängerin. Die 55-jährige Martina. Die Hausfrau steht für Stil und Etikette. It-Boy Julian (25) verdient sein Geld als Modedesigner. Der vierte Kandidat ist der 26-jährige Automatentechniker Steven.

- Anzeige -

Jeder muss das Lieblingsgericht eines anderen kochen. Auf den Gewinner wartet ein Luxusdinner für zwei Personen.

Martinas hat bereits Zulu Chicken mit Nshima und Chakalaka zubereitet. Vegetarier Julian hat sich an Wildlachs auf Blattspinat mit Rosmarinkartoffeln gewagt. Und hier sind die Rezepte:

Chakalaka für vier Personen:

- 4 Hähnchenkeulen
- 3 Paprika (rot, grün, gelb)
- 500g Weißkohl
- 500g Möhren
- 400g Hartweizengries
- 1 Glas Erdnussbutter
- 1,5 Dosen passierte Tomaten
- 3 Zwiebeln
- 2 Zehen Knoblauch
- 1 Chilischote
- 1 Glas Erbsen
- Ca 200ml Olivenöl
- Cayennepfeffer, Paprikapulver, Currypulver, Chilipulver, Salz, Pfeffer


Zerkleinerte Zwiebeln, Knoblauch und Chilischote in 60ml Olivenöl in einem großen Topf gut anbraten. Paprika zugeben und 3 Minuten garen. Danach den gehobelten Weißkohl , die zerkleinerten Möhren, ca. 1EL Cayennepfeffer und 1 EL Paprikapulver und das restliche Öl (65ml) hinzugeben und weiterbraten bis das Gemüse kocht, aber nicht zu weich ist. Dabei gelegentlich umrühren. Die Erbsen (ohne Flüssigkeit) werden zum Schluss dazugegeben und dann wird alles ordentlich mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

4 Hähnchenkeulen in einer großen Pfanne mit Öl oder Butter gut anbraten, bis sie durch sind. 3-4 EL Erdnussbutter, 1,5 Dosen passierte Tomaten, 2 große Zwiebeln und 1TL Chili, 1EL Curry, Salz und Pfeffer hinzugeben. Alles vor sich hinköcheln lassen und mit den Gewürzen und der Erdnussbutter abschmecken.

Für das Nshima werden 400g Hartweizengries verwendet. Dieser wird nach Packungsanleitung zubereitet. Wichtig ist hierbei aber, dass das Gries ganz langsam nach und nach in das Wasser unter Rühren dazugegeben wird. So wird er besonders cremig.

Julians Gericht – Wildlachs auf Blattspinat mit Rosmarinkartoffeln

Zutaten für 4 Personen
- 800g Wildlachsfilet (ergeben 200g pro Person)
- 500g Blattspinat
- 1kg Kartoffeln
- 100ml Schlagsahne
- Zitronensaft oder 1 frische Zitrone
- Olivenöl, Dill, Rosmarin, Salz, Pfeffer, roter Pfeffer

800 Gramm frisches Wildlachsfilet werden auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech (oder Backform) gelegt. Reichlich Salz und roten Pfeffer hinzufügen. Nun werden Olivenöl (ca. 80ml oder wahlweise 90g Butter) und etwas Zitronensaft auf und unter dem Wildlachs verteilt und anschließend wird frischer Dill hinzugegeben (oder Salbei).
Der Fisch wird nun in die Alufolie eingewickelt und muss bei 180°C etwa 45 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.

Der Blattspinat (500g) kommt aus der Tiefkühltruhe und wird nach Packungsanleitung mit etwas Wasser in einem Topf erhitzt. Der Spinat wird mit ca. 100ml Schlagsahne verfeinert.

Die geschälten Kartoffeln (1kg) werden in reichlich Salzwasser gekocht. Die Kartoffeln werden abgegossen und in den Topf zurückgegeben. Anschließend werden ein paar Zweige frischer Rosmarin hinzugeben. Die Kartoffeln können zusätzlich noch mit 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abgeschmeckt werden.

Alle Rezepte zum perfekten Weihnachtsdinner

Stevens Gericht – Schweinelenden mit Backpflaumen, Kartoffeln und Bohnen (Zutaten für vier Personen)

600g Schweinelenden 300g Backpflaumen 800g frische Bohnen 500g Kartoffelecken Butter 5cl Cointreau 1 Bund Bohnenkraut 1 Zehe Knoblauch Pfefferkörner Zucker, Salz, Pfeffer, Öl, Butter 8 Streifen Bacon

- Anzeige -

Die portionierten Schweinelenden werden gesalzen und gepfeffert. Sie werden in Mehl gewälzt und in viel Butter gut durchgebraten.

Die Backpflaumen werden flambiert: Dazu Butter in einer Pfanne zerlassen, die Backpflaumen vierteln und knapp 5 Minuten darin braten und 4TL Zucker darüber streuen. Nun werden 4cl Cointreau oder Weinbrand zu den Backpflaumen gegeben und anschließend angezündet und flambiert.

Die Kartoffelecken sind Tiefkühlware und werden nach Packungsanleitung im Ofen gebacken.

Die frischen Bohnen werden gewaschen und die Spitzen abgeschnitten. Bohnenkraut, Knoblauch, zerdrückte Pfefferkörner (1TL) und 2EL Salz mit 1EL Öl kurz anrösten. 2 Liter Wasser zugießen, 10 Min. kochen, durchsieben. Diese Brühe aufkochen und die Bohnen in Portionen nacheinander sprudelnd garen. Schnell in kaltem Wasser abkühlen, in einem Tuch abtrocknen. Bohnen in Bacon einwickeln. 1 EL Butter in einer feuerfesten Form erhitzen, die Bohnen reingeben ( mit der Specknaht nach unten ) und zugedeckt im Ofen bei 180° - 200 ° erhitzen (ca. 5 Minuten).

Candys Gericht – Ente mit Orangen-Honigsoße, Rotkohl und Klößen (Zutaten für vier Personen)

1 Ente (am besten frisch)
3 Zwiebeln
2 Äpfel
1 Bund Suppengrün
6 Orangen
2 EL Honig
Mehlschwitze (1 EL Butter, 1EL Mehl)
1 großes Glas Rotkohl
1 kleines Glas Apfelmus
1kg Kartoffeln (mehlig kochend)
1 Eigelb
200g Kartoffelmehl
Butter, Salz, Muskat

Die Ente aushüllen (Entenklein entnehmen), mit 2 grob gehackten Zwiebeln und Äpfeln füllen, von innen salzen und pfeffern und zunähen. Von außen ebenfalls mit reichlich Salz und Pfeffer bestreichen. Die gefüllte Ente kommt nun bei 200° - 220°C für ca. 2 Stunden in den Ofen. Dabei wird die Ente immer wieder mit kaltem Wasser bestrichen, damit die Haut schön knusprig wird.

Das Entenklein wird zusammen mit dem Suppengrün scharf angebraten. Danach werden 350ml Orangensaft (oder 6 frisch gepresste Orangen) und der Honig hinzugegeben. Zum Binden der Soße wird Speisestärke oder Mehlschwitze (aus 1 EL Butter und 1 EL Mehl) verwendet. Die Soße wird mit Salz, Pfeffer, Orangensaft und Honig abgeschmeckt. Wenn die Soße zu flüssig ist, einfach noch mehr von der Mehlschwitze hinzugeben.

Der Rotkohl wird zusammen mit 1 fein gehackten Zwiebeln und 3EL Apfelmus in einem Topf erhitzt.

Für die Zubereitung der Klöße werden 1kg Kartoffeln (mehlig kochend) geschält, klein geschnitten und gegart. Nachdem sie ausgedampft sind, werden sie zerstampft und mit Salz, 80g Butter und Muskat gewürzt. Anschließend wird das Eigelb und 200g Kartoffelmehl untergearbeitet. Mit bemehlten Händen können nun Klöße aus dem Teig geformt werden. Die Klöße können nun in siedendem Salzwasser gegart werden.

00:00 | 04:39

DSDS 2016: Zehnte Castingshow

Alisson verzaubert die Jury mit "Lass jetzt los"