7 Tage Sex: Ein Experiment für mehr Schwung unter der Bettdecke

Nadin und Marcel wollen ihr Liebesleben auffrischen

Stress, Alltag und drei kleine Kinder - in Sachen Sex herrscht bei Nadin und Marcel deshalb tote Hose. Mit diesem Problem ist das Paar nicht allein. Laut Umfragen spielt das Liebesleben in jeder dritten Langzeitbeziehung kaum noch eine Rolle. Ein Experiment soll jetzt endlich wieder Schwung unter die Bettdecke bringen: Aber können da "7 Tage Sex" wirklich helfen?

- Anzeige -

"Sei mir nicht böse. Du darfst dir gerne den Fernseher anmachen." Sätze wie diesen hört Marcel immer wieder von seiner Frau. Im Schlafzimmer der beiden passiert nicht mehr viel. Seit 15 Jahren sind die beiden schon ein Paar: Das "Frisch-verliebt-Gefühl" ist verflogen. Inzwischen sind Nadin und Marcel Eltern von drei Kindern. Liebestöter Nummer eins: Ihr Alltag.

Ihr Liebesleben ist total eingerostet. Nadin und Marcel wollen die Schmetterlinge im Bauch zurück und verpflichten sich, eine Woche lang jeden Tag mindestens einmal miteinander Sex zu haben. "Dafür dass mein Mann dann das Glück hat, 7 Tage Sex zu haben, wünsche ich mir von ihm, dass r sich etwas einfallen lässt: Spazieren gehen oder schick essen gehen", erklärt die 29-Jährige. Das Ziel des ungewöhnlichen Experiments ist mehr Zärtlichkeit und Zweisamkeit. "Schlechter werden kann es nicht. Es kann nur besser werden und aufwärts gehen", findet Marcel.

Der Alltagsstress ist oft ein Lustkiller

Tag eins des Experiments beginnt für Nadin wie immer – Kinder, Haushalt, Alltagsstress. "Wenn ich mir von meinem Mann jetzt was wünschen könnte, wäre es, dass die Kinder versorgt sind und der Haushalt erledigt ist und den Kopf für Sex und Romantik freizuhaben", erklärt die Hausfrau. Aber das muss auch im stressigen Alltag zu schaffen sein. Nadin und Marcel geben sich wirklich Mühe und erfüllen den praktischen Teil des Experiments. " Also wenn ich hier ehrlich bin, so richtig Lust auf Sex hatte ich nicht", erklärt sie.

Am zweiten Tag des Experiments gibt's eine Überraschung für Marcel. Anstatt seinen freien genießen zu können, muss er sich um die drei Kinder und den Haushalt gönnen, denn Nadin nimmt sich eine Auszeit. Windeln wechseln, Essen zubereiten, bei den Hausaufgaben helfen – das alles schlaucht den 35-Jährigen sehr – und abends ist er zur Abwechslung zu müde für Sex. Doch Nadin lässt nicht locker.

Am fünften Tag des Experiments überrascht Marcel seine Nadine mit einer romantischen Bootsfahrt. Und Nadin ist überwältigt. "Jetzt im Moment geht's mir richtig gut", stellt sie fest. "Ich fühle mich gerade nicht wie eine Mutter, eher wie eine Partnerin und Ehefrau."

Die Schweden-Rocker sind zum zweiten Mal bei GZSZ

Mando Diao im "Mauerwerk"